Schaden an Immobilie – getäuschter Käufer mit besten Erfolgsaussichten Keller war feucht - und frisch gestrichen

Stuttgart-Bad Cannstatt, 16.04.2018 (lifePR) – Schaden an Immobilie – getäuschter Käufer mit besten Erfolgsaussichten (BGH, V ZR 256/16)!

Käufer, die auf einer schadhaften Immobilie sitzen, sollten sich wehren! Erst jüngst hat sich der Bundesgerichtshof wieder auf die Seite eines Immobilienkäufers geschlagen und diesem Recht gegeben.

Schaden an Immobilie – getäuschter Käufer mit besten Erfolgsaussichten (BGH, V ZR 256/16)

Im Verkaufsexposé einer Wohnimmobilie war angegeben, diese sei „unterkellert (trocken)“. Nach dem Kauf der Immobilie für rund € 130.000,00.- (inklusive Nebenkosten) entdeckte der Käufer ein Feuchtigkeitsproblem im Keller.

Im Kaufvertrag hatten er und der Verkäufer allerdings einen Haftungsausschluss für Sachmängel vereinbart. Trotzdem wollte er den Kauf mit Verweis auf die Täuschung rückabwickeln.

Der Bundesgerichtshof sprach ihm dieses Recht zu, ungeachtet der Tatsache, dass ein Haftungsausschluss grundsätzlich auf für die Angaben im Exposé gelte. Im vorliegenden Fall sei der Käufer aber arglistig gemäß § 123 Abs. 1 BGB getäuscht worden, so die Karlsruher Richter. Der Keller war kurz vor dem Verkauf frisch gestrichen worden, um Feuchtigkeitsschäden zu überdecken. Dies sei dem Käufer nicht offenbart worden, obwohl dieser sich erkundigt habe, ob der Keller trocken sein. Aufgrund dessen sei der Käufer berechtigt gewesen, den Vertrag anzufechten, zu stornieren und rückabzuwickeln. Der Käufer erhält u. a. den Kaufpreis wie auch die bezahlten Nebenkosten rückerstattet!

MPH Legal Serivices, Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., steht Ihnen für Frage rund um die Rückabwicklung von Immobilienkaufverträgen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns!

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Her mit Energiesparlampen? Forderungen nach sinnvollem Umgang mit Energie bedeuten für die gewöhnliche Glühlampe vor allem eines: ihr Aussterben. Doch mehren sich seit einigen Monaten die kritischen Stimmen zu Energiesparlampen – sie seien zu langsam hell, bleiben zu dunkel, sind zu teuer und zu giftig. Gleich mehrere enthaltene Schadstoffe, vor…
  • Bisher kam der Schornsteinfeger automatisch in jeden Haushalt in seinem Kehrbezirk. Das ändert sich nun. Dabei bleiben Sicherheitsüberprüfungen durch einen Schornsteinfeger Pflicht. Aber das Kehrmonopol aus dem Jahre 1935 fällt, sie bekommen Konkurrenz. Auch ausländische Kaminkehrer und Sanitärbetriebe dürfen künftig beauftragt werden. Das entscheidet der Kunde. Kehrmonopol gelockert: Schornsteinfeger bekommen…
  • In Nordhrein-Westfalen gibt es rund 1.000 private Nachhilfeinstitute. Davon werden bis zu zehn Einrichtungen von Scientologen betrieben. Hierzu gehören das ´Zentrum für individuelles und effektives Lernen´, die ´Applied Scholastics´ und ´Ziel Conzept´. "Problematisch sind diese Nachhilfezentren deshalb, weil es hier in der Regel nicht bei normaler Lernhilfe bleibt. Zum einen…
  • Hamburg - Vor Arbeiten mit dem Winkelschleifer sollten Heimwerker unbedingt das Umfeld aufräumen: Papier, Sägespäne, Heu, Stroh und brennbare Flüssigkeiten müssen entfernt werden, warnt die Aktion 'Das Sichere Haus' in Hamburg. Schutzbrille beugt Augenverletzungen vor Denn durch die beim Schleifen entstehenden Funken könnte sonst ein Brand ausgelöst werden. Wichtig ist…
  • Parkett werden viele gute Eigenschaften zugesprochen: Es besteht aus Naturmaterial und passt zu fast jedem Einrichtungsstil. Richtige Pflege sorgt für lange Haltbarkeit. Wenn man ihn richtig pflegt. Dazu einige Ratschläge. Darüber hinaus kann es -eine entsprechende Nutzschicht für Renovierungen vorausgesetzt - auch bei Beanspruchung bis zu 50 Jahre alt werden.…
Follow by Email
RSS