Rocken mit K.E.S.S. und den „Bukowskis“

Münster-Wolbeck. „We will rock you“, verspricht K.E.S.S. Das taten die vier am Samstagabend im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck. Leider spielte die Band diesmal kürzer als sonst  – eine Achillessehne bremste den Sänger aus. Aber Stimme, Schlagzeug und Gitarristen heizten ein und für den Beifall gab K.E.S.S. noch Zugaben.

Bühne des „Bahnhof Wolbeck“ wieder Schauplatz für heiße Musik und Gitarren-Künste

„In The Midnight Hour“ und „Westerland“ gab's auch zu hören.
Dann räumten sie für die vier „Bukowskis“ die Bühne. Wieder war eine Gitarre ein besonderer Leckerbissen, diesmal die des ganz in seine Saiten versunkenen „Willi“ Bukowski. Verständlich, dass die Gäste erst einmal lauschten – aber zum vierten Stück füllte sich die Tanzfläche.
Cocker ward geboten, auch „Johnny B“ und vieles mehr.
Das Publikum blieb zur Überraschung von Johannes Wüstefeld-Beermann, Leiter des Zentrums, diesmal unter 40 Gästen. Sonst sind es mehr.

(Visited 70 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*