Richtfest an neuer Kita im Oxford-Quartier

Richtfest an neuer Kita im Oxford-Quartier
Richtfest für neue Kita im Oxford-Quartier im Beisein von Zimmermann Sven Gnieda (l.) den letzten Nagel ein (v.l.): Nicole Gräwe vom Kita-Träger „Educcare“, Martina Büscher vom Amt für Immobilienmanagement, Heiko Kampherbeek („heimspiel architekten“), Katja Mehringskötter (NRW.URBAN) sowie Arno Minas, Immobilien- und Nachhaltigkeitsdezernent der Stadt Münster.

Immobiliendezernent Arno Minas schlägt letzten Nagel ein / Nachhaltige Kita aus Holz

Münster (SMS). Vor einem Jahr fand der erste Spatenstich für die neue Kindertageseinrichtung im Oxford-Quartier statt, am Donnerstag, 16. Mai, schlugen Immobiliendezernent Arno Minas und Nicole Gräwe vom Kita-Träger „Educcare“ beim Richtfest den letzten Nagel ein. Die Fünf-Gruppen-Kita wird vom Amt für Immobilienmanagement nach den Plänen des Architekturbüros „heimspiel architekten“ errichtet und bietet Platz für bis zu 85 Kinder. Die Gesamtkosten des Projektes im westlichen Bereich des Areals betragen rund 7,7 Millionen Euro. Die neue Kita soll nach aktueller Planung im Mai 2025 fertig sein.

„Der Kita-Neubau bringt gleich mehrere gute Nachrichten mit sich: Das Oxford-Quartier nimmt Gestalt an, die Anzahl der Kita-Plätze in Münster steigt und es entsteht ein weiteres Gebäude aus Holz, bei dem Nachhaltigkeit klar im Fokus liegt“, sagt Arno Minas, Immobilien- und Nachhaltigkeitsdezernent der Stadt Münster.

Bei der Fassade, der Konstruktion und auch im Innenausbau der Kindertageseinrichtung kommen vor allem lokale Hölzer zum Einsatz, was sowohl ökologisch als auch für das Raumklima Vorteile bringt. Auf dem Gebäude entstehen eine Photovoltaik-Anlage und ein Gründach.

„Der Rohbau ist in den vergangenen Wochen sehr schnell fertiggestellt worden, da die Holz-Elemente komplett vorgefertigt wurden“, sagt Projektleiterin Martina Büscher vom Amt für Immobilienmanagement. „Als Nächstes werden die Fenster eingebaut und die Holzverkleidung angebracht. Dann folgt der Innenausbau.“

Mehr als ein Erlebnisraum für die Kleinsten im Oxford-Quartier

Mit der neuen Kita soll nicht nur ein Erlebnisraum für die Kleinsten im Oxford-Quartier in direkter Nachbarschaft zur denkmalgeschützten Bebauung entstehen. Die Kita will auch die umliegenden Wohn- und Werkhöfe miteinander vernetzen. Zentrales Element wird der große Spielhof, zu dem alle Gruppenräume ausgerichtet sind.

Bild: Schlugen beim Richtfest für die neue Kita im Oxford-Quartier im Beisein von Zimmermann Sven Gnieda (l.) den letzten Nagel ein (v.l.): Nicole Gräwe vom Kita-Träger „Educcare“, Martina Büscher vom Amt für Immobilienmanagement, Heiko Kampherbeek („heimspiel architekten“), Katja Mehringskötter (NRW.URBAN) sowie Arno Minas, Immobilien- und Nachhaltigkeitsdezernent der Stadt Münster. Foto: Stadt Münster/Patrick Schulte.