Rekordergebnisse für “Sauberes Münster 2016”

Über 11 700 Münsteranerinnen und Münsteraner sammelten 39 Tonnen Abfall ein.

Münster (SMS) 2016 ist für die Aktion “Sauberes Münster” das Rekordjahr schlechthin! Sowohl die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch die gesammelte Abfallmenge stellen alle Ergebnisse der Vorjahre in den Schatten: Über 11 700 Sammlerinnen und Sammler trugen diesmal in einer Woche knapp 39 Tonnen Abfall im gesamten Stadtgebiet zusammen.

Viel Abfall illegal entsorgt – trotz elf Recyclinghöfen

Einerseits ein erfreuliches Ergebnis, was die Anzahl der über 280 beteiligten Gruppen angeht, die sich aktiv für den Umweltschutz und für eine saubere Stadt engagieren. “Anderseits ist es schon auch traurig, wie viel Abfall in der Landschaft illegal entsorgt wird”, zieht Projektleiterin Tina Mai von den Abfallwirtschaftsbetrieben (AWM) Bilanz. “Dabei gibt es in Münster doch elf Recyclinghöfe, an denen Wertstoffe das ganze Jahr über kostenfrei abgegeben werden können.”

Umso wichtiger ist es, durch stadtweite Aktionen wie “Sauberes Münster” immer wieder auf die Problematik des achtlos weggeworfenen Abfalls aufmerksam zu machen. Dass die Aktion in Münster so gut angenommen wird, freut natürlich auch Schirmherr Oberbürgermeister Markus Lewe. “Die Münsteranerinnen und Münsteraner lieben ihre Stadt und zeichnen sich durch großes bürgerschaftliches Engagement aus.”

Zahlreiche Gruppen, die in diesem Jahr dabei waren, unterstützen die Aktion seit Anfang an. Auch für viele Schulen und Kitas ist die Aktion ein fester Bestandteil in ihrer Jahresplanung geworden. “An die Teilnehmenden geht ein großes Lob für ihren Einsatz”, unterstreicht Tina Mai.

Bereits zum zweiten Mal beteiligen sich die AWM mit der Aktion an der europaweiten Kampagne “Let´s Clean Up Europe”, die für saubere Städte durch gemeinsame Aufräumaktionen steht. “Mit der Beteiligung an ‘Let’s Clean Up Europe’ setzen die Münsteranerinnen und Münsteraner auch europaweit ein Zeichen gegen Littering, also gegen das achtlose Wegwerfen von Müll und gegen Umweltverschmutzung”, so das Fazit von Patrick Hasenkamp, Betriebsleiter der AWM.

Foto: Die Kinder der Kita Wielerort in Hiltrup sammelten zusammen mit Manni Mehrwert, dem König der Wertstoffe, den Abfall in “ihrem” Wäldchen ein. Foto: Stadt Münster.

(Visited 78 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*