Quadratur des Saxophon-Sounds?

Musik in Münster-Wolbeck An der "Quadratur des Sounds" versuchen sich vier Saxophonisten am 2. März in Münster-Wolbeck.

Beim Konzert des Saxophonquartetts 'SaxQL' präsentieren die Evangelische Kirchengemeinde Wolbeck und die Musikschule Wolbeck e.V. gemeinsam: SaxQL "Die Quadratur des Sounds – Musik aus  vier  Jahrhunderten auf vier Saxophonen".

Marius Wegner, Sven Hoffmann, Martin Heemann und Thomas Seidel sind professionelle Saxophonisten. Sie unterrichten an verschiedenen Musikschulen. Die vier spielen Stücke aus Renaissance, Barock, Klassik, Romantik und Impressionismus, bringen Gospels, Swing, Bebop, Folklore sowie zeitgenössischen Jazz und Pop zu Gehör.

Viele Noten wurden für das Saxophon umgeschrieben. Es entstand um 1840 herum.

Musik und Mathematik haben bekanntlich viel miteinander zu tun: Hoffentlich nicht zu viel – sonst wäre die "Quadratur des Sounds" ebenso unmöglich wie die des Kreises. Das Gegenteil versuchte bis ins hohe Alter der Philosoph Thomas Hobbes zu beweisen. Er scheiterte ein ums andere Mal. Aber er verfügte auch nicht über ein Saxophon. So darf man gespannt sein – auch auf die mathematisch-musikologische Fundierung. Das vermessene Konzert findet statt am Freitag, 2. März 2007, 20 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, Dirk-von-Merveldt-Str. 47, Münster- Wolbeck.

(Visited 34 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Stadtmuseum Münster: mehrsprachig durch die Dauerausstellung
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*