„Münsters Energiewände“: Baustellen-Führungen im Kreuzvierte

Münster. Unter dem Motto "Erleben Sie Münsters Energiewände" können sich interessierte Münsteranerinnen und Münsteraner über energiesparendes und klimafreundliches Bauen und Sanieren informieren und zwar direkt beim Energieberater auf der Baustelle. Das städtische Amt für Grünflächen und Umweltschutz, das Architekturbüro Gündchen und das Ingenieurbüro Plummer laden zu Baustellen-Führungen am 6. und 20. Februar sowie am 6. März an die Wermelingstraße im Kreuzviertel ein.

 

Der direkte Draht zum Energieberater

Das Mehrfamilienhaus an der Wermelingstraße stammt aus den 1950er Jahren, einer Zeit, als Klimaschutz und Heizkosten noch kein Thema waren. Der Energieverbrauch wird nach dem Umbau nur noch ein Viertel des vorherigen Wertes betragen – dank Fassaden- und Kellerdeckendämmung, neuen Fenstern und neuen, wärmebrückenfreien Balkonen. "Mit den Besichtigungen vor Ort wollen wir Bauherren über Einsparpotenziale, Fördermittel und den Sinn ganzheitlicher Sanierungskonzepte informieren und das Ganze anschaulich auf der Baustelle erläutern“, berichtet Anja Karner von der städtischen Koordinierungsstelle für Klima und Energie.Die Reihe startet am Mittwoch, 6. Februar, um 16 Uhr mit einem Vortrag zum Thema "Fenstereinbau und Dachdämmung". Beim zweiten Termin am Mittwoch, 20. Februar, 16 Uhr informieren die Fachleute über Wärmedämmung an Außenwänden und über Luftdichtheitsmessungen. Das Dämmen der Kellerdecke steht am Mittwoch, 6. März, ab 16 Uhr auf der Agenda. Referenten sind Energieberater Carsten Plummer und Architekt Christian Gündchen.

Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Baustellen-Führungen ist begrenzt, eine Anmeldung daher unbedingt erforderlich. Wer dabei sein möchte, kann sich per Mail anmelden unter umwelt@stadt-muenster.de oder telefonisch unter 4 92 – 67 64 (montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 und 13 Uhr).

Mit der Kampagne "Münsters Energiewände" wirbt die Stadt für energiesparendes und klimafreundliches Bauen und Sanieren. Weitere Informationen gibt es unter www.klima.muenster.de.

(Visited 69 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*