„Grünflächenunterhaltung“ zur Entente Florale: Freiluftkonzerte an drei Juni-Samstagen

Münster.- Kyrill schuf den Anlass, die Entente Florale den passenden Rahmen: Auf Initiative des Aktionskünstlers Thomas Nufer lädt das städtische Amt für Grünflächen und Umweltschutz an drei Samstagen im Juni (2., 9. und 23. Juni 2007) zur „Grünflächenunterhaltung“ auf die Promenade ein. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 23.05.2007 mit.

Entlang des Grünrings sorgen mehr als 70 Solisten, Ensembles und Chöre für musikalische Unterhaltung – der Pflanzen.Streichquartette, Salonorchester mit Klavier, Jazz- und Klezmermusiker, Gitarristen und Hackbrettspieler, Chöre, Sambagruppen, Musikperformer und Baumerklärer treten mit der Natur in Dialog.

Mit dabei sind Nicolas Leibel von den 6-Zylindern und seine Freunde, die Popgruppe Strand, Gerd Bracht von den Gebrüdern Engel, die Radiolas, die türkische Rockgruppe Peynirgemisi, der Junge Chor Münster unter Leitung von Harald Berger, de Gaitlinge und Eduard Schmidhuber mit einer steirischen Harmonika. Selbst ein Promenaden-„Panik“-Trio, nämlich Steffi Stephan, Hannes Berger und Carola Kretschmer, hat seine Teilnahme angekündigt.

Promenade als Konzertsaal der Entente Florale 2007

Die Promenade verwandelt sich an den drei Samstagnachmittagen von 15 bis 18 Uhr in einen 4,5 Kilometer langen Open air-Konzertsaal – Livemusik ohne Strom und Verstärker bei freiem Eintritt auch für Nicht-Pflanzen.Musik regt das Grünwachstum an. Das ist der Gedanke, der hinter der „Grünflächenunterhaltung“ steckt.

Nachdem zu Jahresbeginn der Orkan Kyrill auch in den Baumbestand von Münsters zentralstem Grüngürtel unübersehbare Schneisen geschlagen hatte, wurde dem gebürtigen Schwaben Thomas Nufer bewusst, wie sehr ihm die Promenade ans Herz gewachsen war: „Sie trägt einen entscheidenden Teil zu meinem Lebensgefühl in meiner münsterschen Heimat bei“, so Nufer. „Jetzt ist Zeit, sich einmal zu bedanken. Nicht mit Spaten und in Gummistiefeln, sondern mit Musik.“ Das war die Geburtsstunde des Projekts.

Noch ist es nicht zu spät für alle – Laien oder Profis – die noch einen musikalischen Beitrag zur „Grünflächenunterhaltung“ in Münster liefern möchten: Bis eine Woche vor dem jeweiligen Auftritt kann man sich bei Thomas Nufer unter der Nummer 22 35 9 oder mobil unter 01 71-50 65 767 anmelden. Bei wachstumsförderndem Regen entfallen die Konzerte.