„Clever pendeln“ wird immer wertvoller – Stadt Münster beteiligt sich am 21. September

Münster – Alleine mit dem Auto zur Arbeit oder zur Schule? Beim Blick auf die Preistafeln an den Tankstellen drängt sich der Wunsch nach Alternativen auf. Unter dem Motto „Clever pendeln“ beteiligt sich die Stadt Münster mit einem Aktionstag vor dem Stadthaus 1 am Mittwoch, 21. September, an der Europäischen Woche der Mobilität. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern nimmt Münster von 11 bis 17 Uhr teil an der europaweiten Veranstaltungswoche des Klima-Bündnisses.

Kooperationspartner der Stadt sind die Stadtwerke, Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM), Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC), Bürgerservice Pendlernetz, ADAC, Zweckverband Münsterland (ZVM), Deutsche Bahn (DB) und die Nordwestbahn (NWB).

 

Mit dem Slogan „Fahrgemeinschaft, Spargemeinschaft“ informiert der Bürgerservice Pendlernetz Unternehmen und Pendler über die Möglichkeit, den Berufs- und Freizeitverkehr zu bündeln und zu organisieren, um kostengünstig und umweltschonend zum Ziel zu gelangen. Zum Aktionstag präsentiert das Pendlernetz eine informative Broschüre mit konkreten Tipps. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.nrw.pendlernetz.de.

 

Für Sicherheit im Straßenverkehr

Für Sicherheit im Straßenverkehr hält der ADAC zahlreiche Informationen und Angebote vor dem Stadthaus 1 bereit. Ob leistungsfähige Routenplaner im Internet, digitale Kartenwerke und Navigationsgeräte – im Auto hat der klassische Autoatlas nicht selten ausgedient.

Bei den Radfahrern dient vielfach noch die herkömmliche Fahrradkarte zur Orientierung. Doch auch hier bricht das Computerzeitalter an. Mitarbeiter des ADFC werden zum Aktionstag neben einer Vielzahl von Karten, Literatur und Broschüren den Radroutenplaner NRW und die digitalen Karten der Sparkassen des Münsterlandes vorstellen. Die Besucher sind bei Testtouren im Altstadtbereich eingeladen, eigene Erfahrungswerte zu sammeln.

Sachkundige Führungen durch die Radstation am Bahnhof

Darüber hinaus bietet die Stadt Münster zwischen 11 und 15 Uhr sachkundige Führungen durch die Radstation am Bahnhof an. Der neue Fahrradstadtplan kann am städtischen Informationsstand erworben werden.

Wer auf Bus und Bahn angewiesen ist, für den bieten der ZVM, die NWB und die DB interessante Angebote für Bahn & Bike. Die Stadtwerke bieten viele Informationen rund ums Bus- und Bahnfahren in und um Münster an. Im Mittelpunkt steht dabei das Firmen-Abo. Neben allgemeiner Information und Beratung können auch online Auskünfte aus der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) gegeben und Fahrkarten direkt am Fahrzeug gekauft werden.

Am Stadtwerke-Glücksrad gibt es neben vielen anderen Preisen auch Uhr-TagesTickets zu gewinnen. Mit Hilfe vieler kleiner Spielzeugautos veranschaulicht die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM), wie viele Autos sie der Stadt Münster durch ihre Busleistungen erspart. Bei einem Schätzwettbewerb winken attraktive Preise – unter anderem Fahrten mit einem Doppeldecker-Schnell-Bus.
(Visited 56 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Doch Post-Service-Filiale für Hiltrup-West, verspricht Post AG

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*