Pro Musik- und Kongresshalle: Musik- und Theaterorganisationen in Münster und dem Münsterland

Münster. "Die Vorstände der unterzeichnenden Musik- und Theaterorganisationen in Münster und dem Münsterland erklären hiermit einmütig, dass sie von der Notwendigkeit einer Kultur- und Kongresshalle in Münster überzeugt sind."
Weiter schreiben die Musik- und Theaterorganisationen:
"Von der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Attraktivität dieser Stadt hängt ihre Fähigkeit ab, wirtschaftlich zu wachsen und damit in der Folge durch Arbeitsplätze und soziale Maßnahmen allen Bürgern Chancen zu geben.
Wir bedauern die von der Bürgerinitiative mit einer Vielzahl von Fehlinformationen betriebene Spaltung der Bürgerschaft Münsters und die Auffassung, individuelle Bedürfnisse seien Maßstab einer Großstadt von 280000 Einwohnern mit der drittgrößten deutschen Universität.

Die Bereitschaft des Landes, der Stadt den gesamten Hindenburgplatz zu schenken, wenn dort eine Kultur- und Kongresshalle gebaut wird, ermöglicht eine für die Stadt einmalige Lösung.

Wir hoffen auf Ihre Solidarität und bitten am 27. April um das NEIN zum Antrag der Bürgerinitiative gegen die Kultur- und Kongresshalle.

gezeichnet
Josef Reimers
Dr. Johannes Hasenkamp
Christliche Theatergemeinde e.V.

Annette Rieke-Baumeister
Förderverein der Musikhochschule e.V.

Caroline Kirchhoff
Freundeskreis der Westfälischen Schule für Musik e.V.

Christiane Wecek-Hambrock
Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde e.V.

Christina Döhnert
Rüdiger Schreiber
Musikverein der Stadt Münster e.V.

Wilhelm Schulte
Ludger Voß
Sängerkreis Münster Stadt und Land e.V.

Klaus Hayen
Dr. Gisela Schwarze
Theaterring Volksbühne e.V."

Bitte gib der Seite ein