Pogromnacht-Gedenken in Wolbeck trotz Corona

Pogromnacht-Gedenken in Wolbeck trotz Corona
Gedenktafel am ehemaligen jüdischen Friedhof in Wolbeck in der Helmut-Pins-Straße am Tag nach einem Gedenken an die Reichspogramnacht 1938. Foto: A. Hasenkamp

Münster-Wolbeck (agh). Ein Erinnern an die Angriffe auf jüdisches Leben in der Reichspogromnacht 1938 fand in Wolbeck trotz Corona statt: Menschen stellten am Montag Kerzen auf vor der Tafel mit den Namen der deportierten und meist ermordeten Wolbecker Juden. Auch in der Wallstraße leuchteten Kerzen über und unter der Info-Tafel, die an den ehemaligen Standort der Synagoge erinnert. Eingeladen hatte der Verein „Spuren finden“.

Auch am Dienstagabend leuchteten die Kerzen an beiden Stellen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • OB Lewe: „Münster muss jetzt zusammenhalten“ Münster (SMS) Den Bürgerinnen und Bürgern in Münster steht das vorerst letzte Wochenende mit geöffneten Restaurants, Bars, Diskotheken, Sport- und Freizeitstätten bevor. Nachdem Bund und Länder sich am Mittwoch auf ein neues Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Corona-Pandemie verständigt haben, gilt ab Montag eine neue…
  • Bundesregierung https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/fahrplan-corona-pandemie-1744202 Erklärung von Armin Laschet, Ministerpräsident NRW - selektive Schulöffnung für Schüler mit bevorstehenden wichtigen Prüfungen   https://www.facebook.com/NRW/videos/530976237613631/  
  • In Münster lag der Inzidenzwert am Sonntag mit 41,5 deutlich unter dem 50er-Schwellenwert, erstmals seit Oktober. Die Zahl der Todesfälle in Münster wird mit 28 angegeben. Quelle WDR (Stand Sonntag, 30.11.2020, 00.00 Uhr). Die Website der Stadt Münster nennt eine höhere Zahl, über 50, mit dem Stand von 11.30 Uhr - 53,6…
  • Die Familie Zumbusch und WolbeckMünster-Wolbeck. Aus der Geschichtsschreibung über Wolbeck ist Ferdinand Zumbusch nicht wegzudenken, aber im Mittelpunkt der Veranstaltung des Heimatsvereins am Freitagabend im Pfarrheim stand „die Familie Zumbusch und ihre Beziehungen zu Wolbeck“. Im Mittelpunkt stand Ferdinand Zumbusch, eine Zeit lang Rentmeister beim Grafen von Merveldt, später auf Schloss Brünninghausen – aber…
  • Münster (SMS). Zum Ende dieses besonderen Jahres sollen in Münster um Mitternacht die Kirchenglocken läuten. Dies haben Oberbürgermeister Markus Lewe, Stadtdechant Jörg Hagemann und Superintendent Holger Erdmann kurz vor Weihnachten verabredet.  Zeichen der Zuversicht und des Zusammenhalts in Münster Rund 20 Minuten sollen Glocken läuten, um den Bürgerinnen und Bürgern…
Follow by Email
RSS