Pläne für die Hansestraße in Hiltrup liegen aus

Die Hansestraße in Hiltrup, die zurzeit im Westen an den Straßen Meesenstiege / Am Dornbusch endet, soll bis zur Amelsbürener Straße verlängert werden.

Damit die Pläne umgesetzt werden können, ist es notwendig, den Flächennutzungsplan zu ändern und zwei Bebauungspläne aufzustellen.

Bürgeranregungen noch bis zum 22. September möglich

Die Entwürfe liegen noch bis zum 22. September im Kundenzentrum Planen – Bauen -Umwelt im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, öffentlich aus.

Bürgeranregungen zur Planung nimmt das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung im Stadthaus 3 entgegen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter der Adresse www.muenster.de/stadt/stadtplanung.

Lücke in der südlichen Umfahrung für Hiltrup wird geschlossen

Mit der Verlängerung der Hansestraße wird die Lücke in der südlichen Umfahrung für Hiltrup geschlossen und ein durchgehender Straßenzug als Alternative zur Amelsbürener Straße und zur Marktallee geschaffen. Besondere Bedeutung bekommt der Lückenschluss für das geplante Gewerbe- und Industriegebiet Amelsbüren und den Autobahnanschluss Münster-Hiltrup.

Außerdem entsteht durch die verlängerte Hansestraße südlich des Sternkamps eine Fläche, auf der rund 40 Wohneinheiten geschaffen werden sollen.

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Angelmodde. Zu einer Fahrt mit Führungen in Büren und Dahlheim laden die Heimatfreunde Angelmodde ein. Besuchsziele sind die ehemalige Jesuitenkirche „Maria Immaculata“ und Kloster Dahlheim. An der Barockkirche in Büren lobte Annette von Droste-Hülshoff, das Innere sei „imposant durch seine edlen Formen, wie blendend durch den Reichthum und die Frische…
  • Angelmodde ist ein Wohnbereich (Stadtteil) im Stadtbezirk Süd-Ost von Münster in Westfalen. Er liegt im Südosten der Stadt, umgeben von den Stadtteilen Hiltrup im Westen, Gremmendorf im Norden und Westen und Wolbeck im Osten. Teile von Angelmodde2006 wohnen in Angelmodde etwa 8.000 Menschen, die sich auf eine Fläche von etwa…
  • Termine und Veranstaltungshinweise für Hiltrup, Gremmendorf, Wolbeck und Angelmodde in Münster.
  • Münster-Angelmodde. „Ablesen kann ich nicht“, sagt Dr. Ulrich Töns. So hatte er Ende April 2006 bei der Einweihung des Gallitzin-Denkmals anhand von Stichworten einen Blick auf eine ungewöhnliche Beziehung geworfen. Bernhard Overberg, bekannt als „Lehrer der Lehrer“ und Namensgeber des Overberg-Kollegs in Münster, war nicht nur Beichtvater der aus Fürstin…