Pflanzen und viele Tipps wechseln bei Tauschbörse des Gartenbauvereins Wolbeck den Besitzer

Münster-Wolbeck. Sonne, Grün und geselliger Austausch: gut 40 Interessierte besuchten am Samstagnachmittag in Wolbeck am Berler Kamp bei Familie Gnegel die Pflanzentauschbörse des Gartenbauvereins Wolbeck.

Wie jedes Jahr konnte man dort seinen Staudenbestand ergänzen, eine bestimmte Pflanze suchen, zu üppig gewordene Planzen loswerden oder Ableger schöner Stauden anbieten.

Von Hauswurz und Engelstrompeten

Da wird der „Waldstorchenschnabel“ betrachtet, daneben „Sempervivum“ alias Hauswurz und „Fetthenne“ – „trocken und Vollsonne“ ist für letztere die Empfehlung. Bei Kaffee und Kuchen im Party-Keller drehten sich viele Gespräche ums Grün. Eine gebürtige Thüringerin, in Münster wohnend, war nach gemeinsamen Fahrten mit dem Gartenbauverein, nach Schloss Ibbenburg in  Bad Essen und zu den historischen Gärten der Villa Marxfeld, nun auch zum Pflanzentauschbörse gekommen. Sie konnte sich mit Mechtild Hardensett darüber austauschen, wie man in Münster oder Telgte an einen Schrebergarten kommt. Über die Pflanzenhaltung in Garten und auf Balkonen konnte man ebenfalls viel erfahren. Frühlingsaster, Knäuelglockenblume und Taglilie, immer wieder ging es um die Freude am Blühen mal der einen, mal der anderen – Hardensett hat ihren Schrebergarten so angelegt, dass es immer irgendwo blüht.  Und um die Pflege ging es: Die Thüringerin hat Belagonien und Engelstrompeten sowie den „Dummkopf“, eine Verwandte des Tabaks, schon in das frostfreie Gartenhaus gebracht. Staunen erregte sie mit ihrer Mütze mit gemalten Hibiskus-Blüten – selbstgemacht. Sie findet es „ganz praktisch“, in einem Land zu leben „das der liebe Gott für die Radfahrer geschaffen hat“. Noch ist nicht Winterpause: Über „Nachtschattengewächse im Garten“, also über Kartoffel, Tomate, Physalis und viele mehr informiert am 18. November um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirche in Wolbeck Uwe Nehls. Das Jahr 2012 eröffnet das Neujahrstreffen am 14. Januar in der Gaststätte Strohbücker.

(Visited 71 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*