Per E-Mail zum Baugrund für Mehrfamilienhäuser

Münster/Wohnungsbau. Eine E-Mail von der Stadt Münster erhalten in diesen Tagen rund 50 Investoren mit besonderem Interesse am öffentlich geförderten Wohnungsbau. Inhalt der elektronischen Post: Ausschreibungsunterlagen für den Erwerb von sechs Grundstücken in Roxel. Der Absender: Das städtische Amt für Immobilienmanagement, das zum ersten Mal seine neue Service-Datenbank aktiviert.

Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 04.06.2009 mit.

Automatisch: Ausschreibungs-Unterlagen für Engagement im subventionierten Wohnungsbau

In den vergangenen Monaten haben sich zahlreiche Bauträger und Architekten gemeldet, für die das Engagement im subventionierten Wohnungsbau zum Tagesgeschäft gehört. Sie alle werden künftig automatisch mit Ausschreibungsunterlagen versorgt. „Wir warten nicht auf potentielle Investoren, sondern gehen aktiv auf sie zu“, skizziert Dorothe Vogel vom Amt für Immobilienmanagement den  Service, der gemeinsam mit dem Amt für Wohnungswesen eingerichtet wurde.

Nahezu 50 Investoren

Nahezu 50 Investoren zählt die Interessendatenbank schon jetzt, für die sich auch die Wohnungsgesellschaften Münsters und private Bauherren gemeldet haben. Das Echo fällt überaus positiv aus. „Kaufgebote vorzubereiten, braucht durchaus seine Zeit“, weiß Dorothe Vogel um den Aufwand für ausgeschriebene Grundstücke.   „Mit dem städtischen Service werden Investoren ab sofort frühzeitig über interessanten Baugrund informiert. Sie  verpassen so keine Fristen“.

Grundstücke für den geförderten Mietwohnraum

In Roxel stehen aktuell sechs Grundstücke für den geförderten Mietwohnraum zum Verkauf. Die Zielgruppe sind Familien, Senioren und Singles. Der Zuschnitt beginnt ab 1750 Quadratmetern. Lediglich eines der Grundstücke ist für ein frei finanziertes Gebäude vorgesehen. Hier sind Eigentumswohnungen denkbar. Angebote für den Baugrund an der Roxeler Straße, fußläufig zur Ortsmitte gelegen, werden ab einem Mindestgebot von 328 000 Euro inklusive Erschließung erwartet.

Zum Thema.:  Altbausanierung: Jetzt noch schnell Fördermittel in Münster sichern

Abgabe der Gebote

Bis zum  1. September bleibt Zeit für die Abgabe der Gebote.  Ansprechpartnerin für die Ausschreibung inklusive Nutzungs- und Finanzierungskonzept, Referenzobjekten sowie dem Mindestkaufpreis ist das Amt für Immobilienmanagement, Gabriele Sievering, Telefon 02 51 / 4 92 23 58, E-Mail sievering-gabriele@stadt-muenster.de.

Alle Fragen zu öffentlichen Mitteln beantwortet im Amt für Wohnungswesen Rolf Ricker, Telefon 02 51 / 4 92 64 40, E-Mail RickerR@stadt-muenster.de. Kurzinfos auch im Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/liegenschaften und www.muenster.de/stadt/wohnungsamt.

(Visited 40 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6498 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*