Paul Martens gewinnt Münsterland-Giro

Münster.- Paul Martens ist Sieger des Sparkassen-Münsterland-Giro 2006. Der Fahrer vom Team Skil-Shimano legte die 202,99 Kilometer durch das Münsterland in 4:41:00 Stunden zurück. Auf den nächsten Plätzen folgen Sjef De Wilde (Landbouwkrediet-Colnago, 4:41:02) und Marcel Sieberg (Wiesenhof-Akud, 4:41:02). Die Plätze 4 und 5 belegen Thomas Fothen (Gerolsteiner, 4:41:02) und Jonas Owczarek (Team Sparkasse, 4:41:02). Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 04.10.2006 mit.

Start des Rennens war in Coesfeld. Von hier ging die Strecke auf einen dreifachen Rundkurs durch die Baumberge im Kreis Coesfeld. Dann ging es nach Münster, wo vor dem Zieleinlauf auf dem Hindenburgplatz vor dem Schloss ein dreifacher Rundkurs durch die historische Innenstadt zu absolvieren war. Allein in Münster verfolgten mehr als 20 000 Zuschauer das Renngeschehen. Tausende Radsportbegeisterte säumten auch die Strecke in Coesfeld und an den Durchfahrtsorten Billerbeck, Havixbeck und Nottuln.

Münsters Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann zog eine positive Bilanz der Premiere des Rennens, mit der sich das Münsterland – ohnehin bundesweit die Nummer eins unter den Fahrrad-Regionen – auf Anhieb auch in die erste Reihe der Radsport-Regionen begeben hat. Er kündigte an, dass mindestens drei weitere Auflagen des Münsterland-Giro gesichert seien. Termin ist in den nächsten Jahren erneut der Feiertag 3. Oktober. In den nächsten drei Jahren erfolgt der Start nacheinander in den Münsterland-Kreisen Steinfurt, Borken und Warendorf. Zielort ist jeweils Münster.

(Visited 26 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Schule zu verkaufen: Landwirtschaftsschule im Südviertel wird aufgegeben
Über Andreas Hasenkamp 6511 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*