Osterfeuer mit Jugendfeuerwehr Angelmodde Löschzug begrüßt 2019 besonders viele Besucher

Beim Osterfeuer nur zum Zeigen nötig: Die Axt mit Leo Hertiger (v.l.), das Halligan-Tool mit Sara Schwienheer und das Funkgerät mit Marlon Hermes. . Foto: anh.

Münster-Wolbeck. Am Osterfeuer hinter dem Hof Buddenbäumer ist an diesem Ostersonntag das Feuer zügig heruntergebrannt: Es ist trocken, nicht nur die von der Jugendfeuerwehr gesammelten Weihnachtsbäume.
Sehr viele Kinder sind unterwegs, manche spielen Ball; eine Oster-Häsin steht da mit rot-weißen Ohren. Dutzende Kinder kamen zum Gerätewagen des Löschzugs Angelmodde der Freiwilligen Feuerwehr. Die Kinder wollten gerne einmal im Feuerwehrwagen sitzen, die Erwachsenen fragten, was wo und wofür ein Gerät vorhanden ist, berichten drei von der Jugendfeuerwehr: Leo Hertiger, Sara Schwienheer und Marlon Hermes. Für ein Foto zeigen sie etwas von der Ausrüstung: die Axt, das Halligan-Tool aus den USA, mit dem man Türen öffnen oder auch ein Autoblech hebeln und schneiden kann, ein digitales Funkgerät.
Groß war der Andrang in diesem Jahr, bei bestem Wetter. Bestes Wetter, wenn man die Gefahren kennt. Die Waldbrandgefahr steht für Nordrhein-Westfalen auf der zweithöchsten Stufe, verrät Frank Sölken, einer von etwa 15 Feuerwehrleuten an diesem Abend, seine App. Das ist schon ungewöhnlich“ für diese Jahreszeit. „In den nächsten Tagen zunehmend.“ Grund genug“, absolut vorsichtig“ zu sein. „Für April ist das schon heftig.“
Auch um 22 Uhr ist noch viel los, die Bit-Brothers brutzeln weiter Bratwürste (die in Wolbeck an diesem Wochenende schon knapp geworden sein sollen); am Bierstand ist viel Betrieb.

(Visited 7 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Jugendfeuerwehrgruppe 3 Münster: Erste Umbrüche vollzogen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*