Ortsumgehung Wolbeck: Planfeststellungsverfahren für den Bau der Landesstraße 585n eingeleitet

Zuletzt aktualisiert 6. Januar 2021 (zuerst 23. Oktober 2003).

Münster.- Frischer Schub für die Wolbecker Ortsumgehung: Mit dem Antrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW ist jetzt das Planfeststellungsverfahren für den Bau der Landesstraße 585n eingeleitet worden. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 23.10.2003 mit.

Ab Donnerstag, 23. Oktober 2003, liegen die Pläne nebst Erläuterungen einen Monat lang im Kundenzentrum Planen – Bauen – Umwelt im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33 sowie in der Bezirksverwaltung Wolbeck, Am Steintor 50, aus.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. Am Freitag 05.09.2008 wies das Verwaltungsgericht Münster die Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Bau der Landesstraße 585n ab. Es waren keine tieferen Eingriffe in den vom Regierungspräsidium Münster aufgestellen Plan zur sogenannten Ortsumgehung Wolbeck erwartet worden. Die Sitzung des Verwaltungsgerichts war mäßig besucht. Die schriftliche Begründung des Urteils steht…
  • Fotos von der Erstkommunion in St. Nikolaus Münster in Wolbeck a 20. Mai 2012. Fotos Erstkommunion Münster-Südost in St. Nikolaus, 2012
  • Münster. Am Freitag wies das Verwaltungsgericht Münster die Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Bau der Landesstraße 585n ab. Das wird die meisten Parteien in Wolbeck freuen, sind sich doch CDU, SPD und FDP in der Befürwortung einig. Die ersten Stellungnahmen zu dem noch nicht rechtskräftigen Urteil kamen am Samstag von…
  • Münster-Wolbeck. Die Ortsumgehung Wolbeck darf gebaut werden. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster endgültig entschieden.  Wie am Montag, 23.3.2009, bekannt wurde, wiesen die Richter bereits am Freitag alle Einwände der Gegner ab.  Bereits im September 2008 hatte das Verwaltungsgericht Münster als erste Instanz mehrere Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Bau…
  • Münster-Wolbeck. Seit dem Montag liegen die Pläne aus, nun kommt jeden Vormittag ein gutes Dutzend Bürger in die Bezirksverwaltungsstelle Südost, um sich die Karte, den Beschluss des Regierungspräsidenten und die umfangreichen Unterlagen anzuschauen. Am Freitagvormittag konnten sie auch mit den SPD-Vertretern sprechen, die sich hier gemeinsam informieren wollten: Gaby Hesse-Ortmann…
Zum Thema.:  Gremmendorf: Neue Straßenbeleuchtung im Anton-Knubel-Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS