Orts- und Schützenverein Gremmendorf proklamiert Kaiser und Königin VIP-Frühschoppen stellt Bundestags-Kandidaten etwas anders vor

Orts- und Schützenverein Gremmendorf proklamiert Kaiser und Königin VIP-Frühschoppen stellt Bundestags-Kandidaten etwas anders vor
Frühschoppen des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf in der Gaststätte Friedenskrug.

Münster-Gremmendorf. Es ist hübsch voll beim Frühschoppen des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf von 1923 im Saal des Friedenskrugs – und dann geleiten Oberst und Hauptmann noch scheidende und neue Majestäten samt Hofstaat herein.
Am letzten Tag des Schützenfestes mussten Königs- und Kaiserketten Orden weichen, die Damen ihre Schärpen abgeben; Thomas Leugner moderierte den Amtswechsel.
Der neuen Königin Iris Reize steht Jochem Lüke zur Seite, dazu die Adjutanten Frank Kula und Rita Frede und als Hofstaat Stefanie und Thomas Leugner sowie Renate und Ralf Lammers. Reize war am Samstag mit dem 132. Schuss erfolgreich gewesen. Zuvor hatte Rüdiger Holdmann den linken Flügel herabgeschossen, andere Insignien brachten zu Fall Stefanie Leugner, gleich zwei, Axel Naber und Oberst Hans-Jürgen Ziegner.
Höchster Würdenträger ist nun Kaiser Karsten Spahn mit Kaiserin Sabine. Deren Adjutanten sind Ralf Kunicke und Marianne Müller. Die Insignien trafen Spahn sowie zweifach Dieter Kaaksten-Mart.
Beim Schießen der Vereine erledigte der Lokalmatador den Apfel, Stadtrand Süd das Zepter, die Pluggendorfer die Krone und wiederum Stadtrand Süd mit dem 85. Schuss den Vogel.
Ausfallen musste am Samstag das Schießen der Jungschützen – „vier bis fünf sollten es schon sein“, so Leugner, das wolle der Verein wieder aufbauen.
Für Musik sorgten am Sonntag die Buchenberger Musikanten, am Samstag der Spielmannszug Stadtrand Süd und die Band „Dandys“.
Zum Frühschoppen gab es weitere VIPs, humorig befragt von Ratsherr Andreas Nicklas: Münsters Bundestagskandidaten Jörg Behrens, theoretisch sportlicher Jung-Vater, Robert von Olberg, neuerdings verheirateter Schwiegermutter-Schwarm und das aktuelle Mitglied des Bundestags Sybille Benning, Naturburschin.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Spar-Alternativen ausgeschöpftMünster-Gremmendorf. Bevor die geplante Beitragserhöhung beim Orts- und Schützenverein Gremmendorf von 1923 für eine lebendige, aber sachliche Debatte sorgte, hatten die knapp 30 anwesenden Mitglieder ihren Vorstand zügig entlastet. „Super“ sei die Kasse geführt, bescheinigte Sabine Möcklinghoff dem Kassierer Ralf Kunicke, „der Verein kann sich glücklich schätzen“. Mit Kunickes Finanzbericht…
  • Vereine in Münster-Südost - Wolbeck, Angelmodde, vielleicht auch Gremmendorf - unterteilt nach Kategorien wie Sport, Schützenvereine, Soziales, Kultur ... Überblick der Seiten über Vereine   Veranstaltungen Vereinsversammlungen TESTgebiet       Veranstaltungs-Infos einschicken?  
  • Münster. Axel Averdiek heißt der Schützenkönig des Schützenvereins „Die  Pluggendorfer“, Saskia Puke ist Jugendschützenkönigin. Bei „super Wetter“ hatte am  Freitag die Jugend geschossen, am Samstag dagegen waren Winterjacken gefragt. Dennoch bot sich den neuen und alten Majestäten am 1. Juni 2013 auf dem Gelände der Friedrichsburg an der Offenbergstraße ein…
  • Bruderschaft St. Achatius-Nikolai Wolbeck startet mit BierprobeMünster-Wolbeck. Der Saal ist voll, das Getöse beachtlich: Bei der Bierprobe der Bruderschaft St. Achatius-Nikolai Wolbeck war am Sonntagnachmittag viel Energie zu spüren. Die Bruderschaft habe „Substanz und Historie“, verkündete der erste Scheffer, Georg Markfort, das sei ihm in diesem Amt und bei Lektüre der Regeln der Bruderschaft noch einmal…
  • Endlich König: Dirk Rohde schafft den SchussMünster-Hiltrup. Holger Rohde heißt der neue Schützenkönig des Schützenvereins Dicke Eiche. Mit „gutem Bauchgefühl“ war seine Frau Bettina Limberg-Rohde am Sonntag aufgewacht, am Tag des Vogelschießens des Schützenvereins Dicke Eiche. „Das wird ein gutes Jahr.“ Erst einmal wurde das Wetter schützenfreundlich sonnig. „Auch um 15 Uhr war der Platz voll“,…
Follow by Email
RSS