Olympiade 2020 muss sein: Tokio lädt Medienvertreter zu Rundreisen durch Japan ein

Münster. Gewiss besiegt die olympische Flamme den Corona-Virus: das scheinen immer noch die Organisatoren der Olympischen Spiele in Tokio zu glauben. Darüber und auch über den deutschen Vertreter Thomas Bach hat sich am Freitag die “Heute Show“ lustig gemacht; viele Stimmen kritisieren das IOC.  Die Organisatoren bleiben bei ihrem Kurs; dafür spricht eine E-Mail vom heutigen Samstag. An Medienvertreter schickte das Tokyo Metropolitan Government am Samstagmorgen eine E-Mail mit der frohen Kunde, dass man jetzt Akkreditierung Karten für das Tokio Media Center akzeptiere. Wenn man akkreditiert sei, könne man an exklusiven Orten in Tokio fotografieren; es gebe Rundfahrten für Medien in Tokio und in ganz Japan.
Die E-Mail erwähnt nicht einmal das Thema Pandemie oder Corona-Virus. Oder dass im Moment vor allem Menschen mit Mundschutz zu fotografieren wären.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster. Gewiss besiegt die olympische Flamme den Corona-Virus: Das scheinen immer noch die Organisatoren der Olympischen Spiele in Tokio zu glauben. Darüber und auch über den deutschen Vertreter Thomas Bach hat sich nicht nur am Freitag die “Heute Show“ lustig gemacht; viele Stimmen kritisieren das IOC: nicht zuletzt Sportler. Die…
  • Corona in Münster: 16 ToteMünster (SMS). Lange Zeit musste in Münster niemand mehr sterben am Corona-Virus. Nun ist die Zahl doch gestiegen, auf 16 Todesfälle. Aktuell gelten 516 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle im Stadtgebiet ist auf 1.977 (+34) gestiegen. Davon sind 1.445 (+36) Patienten wieder genesen. 16 Personen,…
  • Ein 16-jähriges Mädchen ist in Frankreich am Corona-Virus gestorben. Sie wurde am Montag in das Krankenhaus von Longjumeau eingeliefert und starb am nächsten Tag im Kinderkrankenhaus Necker. Es handele sich um eine besonders aggressive, seltene Form des Virus, berichtet die Zeitung Le Parisien am Freitag. Die 16-jährige hatte keine Vorerkrankungen,…
  • Münster bekommt Corona-ImpfzentrumDie Stadt Münster beginnt in den kommenden Tagen mit den Vorbereitungen für den Aufbau eines Corona-Impfzentrums. Die Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit dem Land NRW und ist Teil der Nationalen Impfstrategie.
  • Corona: neuer Todesfall in MünsterMünster (SMS). In Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es einen weiteren Todesfall gegeben – ein 64-jähriger Covid-19-Patient ist am Montag (2.11.) aufgrund eines Multiorganversagens in einem münsterschen Krankenhaus gestorben. Aktuell gelten 518 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle im Stadtgebiet ist auf 1.943 (+34 zum Vortag)…
Zum Thema.:  Händler vor Ort durch Online-Käufe unterstützen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS