Oktoberfest 2017 der KG ZiBoMo in Wolbeck KG ZiBoMo zieht gute Bilanz des siebten Wolbecker Oktoberfests

Oktoberfest 2017 der KG ZiBoMo in Wolbeck KG ZiBoMo zieht gute Bilanz des siebten Wolbecker Oktoberfests
Oktoberfest 2017 in Wolbeck mit der KG ZiBoMo und der Band "Die Lichtsteiner". Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Wolbeck. Eine halbe Stunde noch bis zum Fassanstich, rudelweise stehen Jugendliche in Lederhosen und Dirndl draußen vor dem Festzelt der KG ZiBoMo: Der Freitagabend ist der Abend vor allem der Jugend.
Ein Bus der Linie 22 hält; ein Schwarm kommt aus Everswinkel. Das Zelt füllt sich weiter; drinnen stehen einige VIPs – die noch amtierende Hippenmajorin Beate Fischer mit ihrem Mann Ulrich, Martin Graß, der Adjutant des künftigen Hippenmajors Andreas Westenberg, Torsten Laumann, Vorsitzender, Martin Nieße, Adjutant der Hippenmajorin, andere aus dem Vorstand, von der Garde. Ein Quartett ist bunt zusammengesetzt: Eine kommt aus Mauritz, eine aus Appelhülsen, eine aus Telgte, eine aus Münster-Aaseestadt. Das Bier sei billiger, vor allem aber treffe man mehr Bekannte: Das gefalle ihnen.
Die Band „Die Lichtensteiner“ legt los, verkündet, dass heute alle „zur Wiesn“ gehen. Martin Graß darf vor dem Fass Löwenbräu zum Hammer greifen, Fischer unterstützt, sie hat im Vorjahr schon gezeigt, wie es geht.
Graß kann es auch, das Bier sprudelt: Ozapft is!
Die VIPs weichen, die Tanzfläche füllt sich, die Bänke beben. Mit dabei ist ein Mädchen mit Krücken, auch drei bestens gelaunte Japanerinnen.

900 Gäste zählte Laumann am Freitag, 1800 am Samstag. Erlaubt sind 2000, aber bei 1800 deckelt die ZiBoMo: „Es soll nicht zu eng werden“, wenn mal schlechtes Wetter ist. Dass am Freitag besonders viele junge Leute kommen, am Samstag dann die Älteren, das sei keine Absicht, man habe es auch nicht so kommuniziert, bemerkt er zum siebten der Oktoberfeste in Wolbeck. Vielleicht liege es daran, dass die Älteren statt am Arbeitstag Freitag lieber den freien Samstag nutzen.

„Zwei ruhige Abende, kein Stress, kein Theater“, resümiert Laumann. Die Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes hätten nur „zwei bis drei kleine Geschichten“ zu bearbeiten gehabt. Da war es nicht schlimm, dass das angefragte Team von „Voll ist out“ nicht zustande kam. „Gut drauf, sehr entspannt“, so empfand Laumann die jungen Gäste. Auch die privaten Sicherheitskräfte empfinden die Situation in Wolbeck als entspannter als anderswo, so Laumann.

Mit Fotos vom Freitagabend mit Fassanstich.

Bilder: Fotostrecke Oktoberfest in Wolbeck.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • KG ZiBoMo startet Kartenvorverkauf 2017 am Eis-WochenendeMünster-Wolbeck. „Vier für Montag, noch zwei für Sonntag“ – „25-mal Frühschoppen, für den Montag 15 für unsere Gruppe“:  Der Vorverkauf für die ZiBoMo-Großveranstaltungen ist angelaufen; am Sonntagvormittag verkaufen Wilbernd Jäger, Walter Laumann und Gustl Schroer dutzendweise Karten im ZiBoMo-Museum in Münster-Wolbeck. Bei Jäger piepst es: Er bedient die elektronische Kasse,…
  • Zu ZiBoMo gibts Ziegenwasser: "An de Steenpaorte": "Eventteam Wolbeck" macht es möglichMünster-Wolbeck. Der erste Ziegenduft zieht von Telgte nach Wolbeck, in vielen Garagen und Scheunen in und um Wolbeck wird an Wagen für den Ziegenbocksmontag-Umzug gebastelt, und wer am Mittwochabend einen Blick auf die an sich geschlossene Gaststätte „An de Steenpaorte“ warf, konnte Licht darin entdecken – wenn auch nur kurz.…
  • Münster-Wolbeck. Spaßiges gibt es bei Karnevalisten häufig außerhalb offizieller Termine. So am Samstagvormittag, als sich der Festausschuss der Karnevalsgesellschaft ZiBoMo in der Residenz des Hippenmajors trifft – wenn am Abend die Jecken der gelb-blauen Ziegenfreunde eintreffen, soll die Gaststätte sie gelb-blau begrüßen, vom Tischschmuck bis an die Wände und Decken.…
  • Hippenmajor Andreas II. besucht Tanzgruppen der ZiBoMoMünster-Wolbeck. Wenn 53 Tänzerinnen der Tanzgruppen der KG ZiBoMo den Marschblock zeigen, dann beeindruckt das – auch bei einer Probe, ohne Kostüme. Auch Hippenmajor Andreas II. Westenberg, der den Tänzerinnen am Samstag in der Zweifach-Turnhalle an der Seite seiner Adjutanten Martin Graß und Frank Krause, von denen einer noch nicht…
  • Abschied und Neustart am ZiegenbocksdenkmalMünster-Wolbeck. Dafür soll sie nicht so bekannt sein – Beate Fischer verschlug es die Sprache, hoch oben auf dem Ziegenbocks-Denkmal. Dafür war es der scheidende Hippenmajor Frank Krause, der als erster äußerte, er müsse schnell in seinen Mantel. Zuvor war die KG ZiBoMo mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr zuerst…
Follow by Email
RSS