„Ökoprofit Münster“ überzeugt: Vier Leuchtturmprojekte von Unternehmen aus Münster ausgezeichnet

"Ökoprofit Münster" überzeugt: Vier Leuchtturmprojekte von Unternehmen aus Münster ausgezeichnet
Foto: NRW-Umweltminister Johannes Remmel (6.v.r.) und Münsters Umweltdezernent Matthias Peck (5. v. r.) freuen sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Betriebe über die Auszeichnungen. Foto: Presseamt Stadt Münster.

Münster (SMS) „Ökoprofit Münster“ kommt an und überzeugt: NRW-Umweltminister Johannes Remmel zeichnete bei der Jubiläumsveranstaltung „15 Jahre Ökoprofit Nordrhein Westfalen“ vier herausragende Beispiele aus Münster aus. Ausdrücklich lobte er 2015 den Einsatz von Allwetterzoo, Münster Arkaden, Noweda AG und Stadtwerke Münster für den betrieblichen Umweltschutz. Die Unternehmen hatten sich bei dem landesweiten Wettbewerb durchgesetzt. Insgesamt hatte die Jury aus 75 Wettbewerbsbeiträgen in fünf Kategorien 15 Leuchtturmprojekte ausgewählt.

Vier ausgezeichnete Ökoprofit-Betriebe aus Münster

„Mit vier ausgezeichneten Ökoprofit-Betrieben setzt sich Münster an die Spitze der ‚NRW-Ökoprofit-Champions-League'“, freut sich Münsters Umweltdezernent Matthias Peck. „Ökoprofit-Betriebe machen Profit mit Ökologie! Die Projekte zeigen, dass betrieblicher Umweltschutz auch wirtschaftlich sein kann.“

Die münsterschen Ökoprofit-Leuchtturmprojekte:

Der Allwetterzoo wurde in der Kategorie „Ressourceneffizienz“ ausgezeichnet. Bei der Erweiterung der Elefantenanlage (Elefanten-Park) setzte der Zoo auf die Versorgung mit regenerativen Energien und auf eine Flächenheizung. Das Ergebnis: 59 Prozent weniger Primärenergiebedarf, Einsparung von 10 000 Tonnen CO2 und Einsparung von 350 000 Euro im Vergleich zu 1990.

Die Münster Arkaden wurden in der Kategorie „Vorbildcharakter“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Einzelhändlern und Dienstleistern entwickelten sie ein innovatives Müllmanagement-System. Das Ergebnis: Die Recyclingquote stieg von 50 Prozent in 2009 auf 83 Prozent in 2014, der Strombezug wurde auf regenerative Energiequellen umgestellt und gleichzeitig wurden die Kosten reduziert.

Die Noweda AG wurde in der Kategorie „Wiederholungstäter“ ausgezeichnet. Der Standort in Münster erhielt 2008 erstmals eine Ökoprofit-Urkunde. Seitdem gab es vier Auszeichnungen. Deutliche Einsparungen in den Bereichen „Beleuchtung“ und „Kühlung“ wurden nicht nur in Münster sondern auch an anderen Noweda-Standorten erreicht.

Zum Thema.:  OB Tillmann gibt Startschuss für Ökoprofit Münster 2006

Die Stadtwerke Münster wurden in der Kategorie „Mitarbeitereinbindung“ ausgezeichnet. Die Auszubildenden riefen einen Energiespar-Wettbewerb ins Leben, bei dem die Büroflure gegeneinander antraten. Begleitende Verbrauchsmessungen, die die Auszubildenden durchführten, zeigen, dass bereits 25 000 Kilowattstunden Energie eingespart werden konnten.

„Ökoprofit Münster“ ist mit Hamm und Düsseldorf seit der Geburtsstunde von „Ökoprofit NRW“ dabei. Die erste Auszeichnungsveranstaltung fand in Münster im Jahr 2001 statt. Inzwischen erhielten bereits 94 Unternehmen aus Münster ihre Urkunden.

Weitere Informationen zum Beratungsprojekt gibt es bei Projektleiterin Uschi Sander vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit. Kontakt: Tel. 02 51/4 92-67 61 oder sander@stadt-muenster.de. Informationen im Netz: www.muenster.de/stadt/umwelt/oekoprofit.html.

(Visited 73 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6505 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*