Ökoprofit Münster: Engagement für nachhaltiges Wirtschaften gewürdigt

Münster.- Die Bilanz fällt eindeutig positiv aus: Die Teilnehmer am Beratungsprogramm “Ökoprofit Münster 2005/2006” haben in den vergangenen Monaten gemeinsam mit externen Experten zahlreiche Ideen für mehr Umweltschutz in ihren Betrieben entwickelt und erfolgreich umgesetzt.

Ökkoprofit

In einer Feierstunde würdigte Münsters Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann das Engagement der neun Unternehmer für nachhaltiges und umweltverträgliches Wirtschaften und überreichte gemeinsam mit Landesumweltminister Eckhard Uhlenberg die Ökoprofit-Urkunden. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 28.03.2006 mit.
Außerdem wurden vier weitere Betriebe aus früheren Ökoprofit-Runden erneut ausgezeichnet, weil sie ihre Umweltschutzaktivitäten konsequent fortgeschrieben haben.

“Die Erfahrung lehrt, dass sich die Teilnahme für die Betriebe in jedem Fall lohnt”, fasste OB Tillmann zum Abschluss der vierten Ökoprofit-Runde in Münster zusammen. “Dank fachkundiger Beratung können die Unternehmen ihre Kosten für Wasser, Energie und Abfall am Ende nachhaltig senken.”

Auch diesmal beteiligten sich wieder vor allem kleinere und mittlere Betriebe an dem Projekt: Dabei waren sowohl produzierende Betriebe als auch Immobiliendienstleister, Handelsbetriebe und Hotels. Nach dem Start im Februar letzten Jahres nahmen sie an zehn Workshops teil und ließen ihre Arbeitsabläufe bei mehreren Beratungsterminen vor Ort auf Herz und Nieren prüfen. Daraus entstand für jeden einzelnen Betrieb ein maßgeschneidertes Umweltprogramm.

Empfehlungen von Recycling über Wassersparen bis zur Fotovoltaikanlage

Die Empfehlungen, mit deren Hilfe die aufgedeckten Schwachstellen in den Betrieben beseitigt wurden, waren vielfältig: Mal entschied man sich für den Einsatz von Recyclingpapier, mal für Wasser sparende Armaturen, eine effektivere Heizung oder eine neue Fotovoltaikanlage. Rechnet man die Einsparungen in allen 13 ausgezeichneten Betrieben zusammen, so ergeben sich bei einem Investitionsvolumen von rund 850 000 Euro jährlich eingesparte Betriebskosten von über 300 000 Euro.

Geleitet wurde die Neuauflage von “Ökoprofit Münster” vom städtischen Amt für Grünflächen und Umweltschutz in Zusammenarbeit mit den Beratungsbüros B.A.U.M Consult und Westermann Consult. Unterstützung gab’s auch diesmal wieder von der Wirtschaftsförderung, der Handwerkskammer Münster und der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz förderte das Projekt finanziell. Insgesamt nahmen bisher landesweit über 500 Unternehmen an Ökoprofit-Projekten teil.

Weitere Informationen gibt es bei Uschi Sander vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz, Tel. 4 92-67 61.

(Visited 35 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6437 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*