Öffnungszeiten für Altweiberfastnacht und Rosenmontag 2008

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 6. Februar 2016 (zuerst 30. Januar 2008).

Münster. Altweiberfastnacht übernehmen die närrischen Weiber das Kommando in der Stadtverwaltung. Deshalb fallen die Sprechstunden am Donnerstagnachmittag (31. Januar) aus. Um 15 Uhr werden die Türen fest verschlossen. Die Spätsprechstunden werden auf Mittwoch vorgezogen. Am Rosenmontag (4. Februar) bleiben die städtischen Büros und Dienststellen komplett geschlossen.

Münster-Information und der Friedenssaal schließen Altweiberfastnacht um 15 Uhr

Auch die Münster-Information und der Friedenssaal schließen Altweiberfastnacht um 15 Uhr. Dies gilt auch für das Bürgerbüro Mitte im Stadthaus 1 an der Klemensstraße. Die Bürgerbüros in den Bezirksverwaltungen Hiltrup, Kinderhaus, Roxel, Wolbeck und Handorf sowie das Bürgerbüro Gievenbeck sind bis 12 Uhr erreichbar. Die Spätsprechstunden, die am Donnerstag ausfallen, werden ersatzweise bereits am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr angeboten.
Die Arbeitsgemeinschaft Münster (AMS) im Stadthaus 2 am Ludgeriplatz ist Altweiberfastnacht bis 15 Uhr erreichbar, an den Standorten in Kinderhaus und Hiltrup bis 14 Uhr. Auch die Arbeitsgemeinschaft verlegt die am Donnerstag ausfallenden Nachmittagssprechstunden auf Mittwoch vor.

An Weiberfastnacht keine Terminänderungen für die Müll- und Sperrgutabfuhr

Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) weisen darauf hin, dass es an Weiberfastnacht keine Terminänderungen für die Müll- und Sperrgutabfuhr gibt. Die Recyclinghöfe und das Entsorgungszentrum Münster, Zum Heidehof 81, öffnen wie üblich. Auch Rosenmontag werden die Abfalltonnen und die Gelben Säcke in den Montagsbezirken planmäßig abgeholt.

Nur die Sperrgutabfuhr fällt Rosenmontag inMünster ersatzlos aus. Die Recyclinghöfe und das Entsorgungszentrum bleiben an diesem Tag geschlossen.

Infos Rosenmontagsumzug 2016 in Münster