OB Lewe empfängt Delegation aus Monastir

OB Lewe empfängt Delegation aus Monastir

6. Dezember 2022 Aus Von Andreas Hasenkamp

Auftakt zum mehrtägigen Arbeitstreffen der Klimapartnerschaft Münster

Münster (SMS). Eine siebenköpfige Delegation aus der tunesischen Partnerstadt Monastir ist seit Montag, 5. Dezember, zu Gast in Münster. Zur Begrüßung empfing Oberbürgermeister Markus Lewe den Bürgermeister Monastirs, Mondher Marzouk, im Friedensaal. Dort trug sich Marzouk auch ins Goldene Buch der Stadt Münster ein. „Seit 1969 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Monastir und Münster. Und seit ihrem 50-jährigen Bestehen 2019 sind wir auch in einer Klimapartnerschaft verbunden. Wir arbeiten gemeinsam daran, dass sich unsere Städte nachhaltig entwickeln und widerstandsfähiger werden gegen Folgen des Klimawandels“, sagte Lewe. Eine solche Kooperation sei gerade mit einer Stadt des Globalen Südens wie Monastir in Nordafrika besonders wichtig und zukunftsweisend.

Dem Empfang schließen sich in den kommenden Tagen mehrere Fachgespräche und Exkursionen an. Diese werden die Teilnehmenden nutzen, um sich über Ziele der Klimapartnerschaft auszutauschen. Ein erstes, aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziertes, Projekt ist der Bau eines Recyclinghofes und einer Kompostieranlage in Monastir. Hier setzen sich die Abfallwirtschaftsbetriebe (awm), insbesondere deren Technischer Leiter Patrick Hasenkamp, maßgeblich ein. Über nachhaltige Abfallwirtschaft informieren sich die Gäste aus Tunesien dann auch direkt vor Ort. Birgit Wildt von der Stabsstelle Klimaschutz des Amtes für Grünflächen, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Berthold Reloe und Sonja Kramer vom Amt für Mobilität und Tiefbau der Stadt Münster werden mit den Fachleuten aus Monastir außerdem über Resilienz gegenüber Wetterextremen wie Starkregen und Hitze sprechen und weitere Exkursionen durchführen.

Ein Höhepunkt des Besuches wird am Donnerstag, 8. Dezember, ab 9 Uhr, die Einweihung des Monastirplatzes sein, der sich auf dem Baugebiet Moldrickx in Kinderhaus befindet. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.