NRW-Stiftung: In 20 Jahren 200 Mio. Euro für Natur und Kultur in NRW

Insgesamt 7,1 Millionen Euro stellte die Nordrhein-Westfalen-Stiftung im Jahr 2006 für Maßnahmen im Naturschutz und in  der Heimat- und Kulturpflege bereit. Damit konnte die im Herbst  1986 gegründete NRW-Stiftung in den ersten zwei Jahrzehnten insgesamt über 200 Mio. Euro an Fördergeldern bereitstellen.

Rund 80 neue Fördermaßnahmen gab es 2006. Unterstützt wurden  im letzten Jahr beispielsweise der Ausbau des Röntgen-Museums in  Remscheid, die Sanierung von Kloster Marienmünster, die  Einrichtung des Textilfabrik Johann Wülfing in Radevormwald und  das Schloss Horst in Gelsenkirchen. Weitere Hilfe gab es auch  für die Neugestaltung des Neanderthal-Museums in Mettmann, die  Sanierung des Astropeilers in Bad Münstereifel und für Schloss  Drachenburg in Königswinter, das seit einigen Jahren mit  maßgeblicher Beteiligung der NRW-Stiftung restauriert wird.

Naturschutz-Ziele der NRW-Stiftung

Für die Ziele des Naturschutzes kaufte die NRW-Stiftung Feuchtgebiete, Moore und Streuobstwiesen, soeben beschlossen wurde zudem ein Zuschuss über 300.000 Euro für das Naturschutzgroßprojekt Senne in Ostwestfalen. Die NRW-Stiftung unterstützte 2006 zudem die Arbeit der Biologischen Stationen und stellte Mittel für die Anlage von zwei barrierefreien Natur-Erlebnispfaden in der Eifel und im Kreis Olpe zur Verfügung.

Insgesamt sind es bis heute rund 1.600 Maßnahmen, mit denen  die NRW-Stiftung seit 1986 den Naturschutz und die Kulturarbeit unterstützt. Das Geld für ihre Aufgaben erhält sie aus den Zweckerträgen der Rubbellos-Lotterie und aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen ihres Fördervereins.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Die Bilder der Spezialkamera bringen es ans Licht: Die Thermografie-Aufnahmen zeigen deutlich sichtbar die Schwachstellen eines Gebäudes, durch die Heizenergie ungenutzt verschwindet. Thermografie-Aufnahmen Entscheidungshilfen für Sanierung Damit sind die Thermografie-Aufnahmen wichtige Entscheidungshilfen für eine anstehende Sanierung. Hausbesitzer haben zurzeit dank der Sanierungsinitiative "Besser wohnen im Münsterland" die Möglichkeit, zum Aktionspreis von…
  • Münster.- Radsportlern im nördlichen Münsterland sind die Steigungen im Teutoburger Wald bekannt. Alle anderen können sich jetzt auf die Anstiege einstimmen, die am 3. Oktober beim Sparkassen-Münsterland-Giro zu fahren sind. Ab sofort sind die Höhenprofile aller Strecken auf der Webseite der Veranstaltung zu sehen (www.sparkassen-muensterland-giro.de). Damit steht der Taktikplanung und…
  • Münster (SMS) Ob Gastronomen, Betreiber außergewöhnlicher Locations oder Anbieter von Rahmenprogrammen - ein halbes Dutzend neue Partner verstärken den Tagungsguide der Kongressinitiative Münster. Das Online-Arbeitshandbuch für alle, die einen Kongress in Münster veranstalten möchten, hat sich seit 2014 als wichtiges Marketinginstrument für den Tagungsstandort etabliert, in dem über 80 Tagungsorte,…
  • Unbekanntes erforschen, in ferne Länder reisen – das verbinden viele Menschen mit dem Begriff "Expedition". Dass es Spannendes und Neues auch vor der eigenen Haustür zu entdecken gibt, beweist die "Expedition Münsterland" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Weit über 69.000 Besucher informierten sich seit dem Auftakt im Jahr 2010 bei…
  • Münster.- Die künftige europäische Förderpolitik war Thema eines Gesprächs zwischen dem "Arbeitskreis Europa" der Region Münsterland und NRW-Europaminister Michael Breuer. Die Landrätekonferenz aus den Münsterland-Kreisen und der Stadt Münster hatte dazu ein Positionspapier erarbeitet. Im "Arbeitskreis Europa" der Landrätekonferenz arbeiten neben den Kreisen und der Stadt Münster auch Wirtschaftsförderungsgesellschaften und…
Zum Thema.:  'Wir wollen: Wirtschaft für' Aktion zielt auf Unternehmen aus Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS