Nikolaus-Benefiz-Lauf für Grundschule

Nikolaus-Benefiz-Lauf für Grundschule
Am Nikolaus-Tag laufen die Kicker ohne Fußball: Trainer Andre Frankrone, Mittelfeldspieler Lukas Keeren und Torwart Lukas Wünnemann mit Frank Runge vom Förderverein. Foto: A. Hasenkamp.

Münster-Amelsbüren. Einen „Nikolaus-Lauf“ zugunsten des Fördervereins der Davertschule organisiert eine Fußball-Mannschaft von DJK Grün-Weiß Amelsbüren. Mithilfe von Sponsoren soll eine Spende erweiterten Lern-Möglichkeiten an der Grundschule zugutekommen.
Vor etwa vier Wochen machte die Idee die Runde in der 1. Herren-Mannschaft des Vereins, „als klar war, dass der Lockdown kommt“, erklärt André Frankrone, Trainer. Der Mannschafts-Rat arbeitete das Projekt aus.

Aktion der Senioren-Kicker von GW Amelsbüren

Jeder der Spieler sucht sich drei Sponsoren – die verpflichten sich, eine gewisse Summe für jeden gelaufenen Kilometer in den Spenden-Topf zu zahlen. Weitere Sponsoren sind möglich.
28 Spieler hat die Mannschaft – weil einige etwa durch Verletzungen verhindert sind, kommen insgesamt voraussichtlich 26 Läufer zusammen. Mit dabei sind der Trainer André Frankrone und sein Co-Trainer Daniel Henselmann. „Der Trainer läuft mindestens acht Kilometer, und keiner weniger“, so die Ansage von Frankrone: „Die Blöße darf sich keiner geben.“

Laufen mit Messung

Gelaufen wird am Nikolaus-Tag bis 17 Uhr oder nach Bedarf schon vorher. Die gelaufene Strecke messen Smartwatches oder Apps auf dem Smartphone.
Als Sponsor melden kann sicher jeder, ob privat oder als Unternehmen. Einige Sponsoren haben sich schon gemeldet, seit die Fußballer ihre Info-Blätter über Schule und Geschäfte in Umlauf gebracht haben. Man kann sich aussuchen, wessen Durchhaltevermögen man sponsert. Interessierte melden sich bei gwa-nikolauslauf@gmx.de oder bei Frankrone unter 0176 31129063.
Ebenfalls möglich: Selbst zu laufen und eine Spende beizusteuern.
Nach dem Nikolaus-Tag sammelt die Mannschaft das Geld ein, macht Kassensturz – die Übergabe an den Förderverein möchten sie noch vor Weihnachten schaffen. Was der mit seinem Mitteln macht, erklärt am Sonntag beim Fototermin Frank Runge, Vorsitzender seit 2019. Alle vier Jahre findet das Zirkus-Projekt statt, für das eine kleine fünfstellige Summe nötig ist, ein Beamer würde die Lehrmöglichkeiten ergänzen, sinnvoll seien auch Kurse für Selbstbehauptung.
Wäre nicht Corona, wären die Kicker gern zusammen mit den Kindern gelaufen – aber das könnte ja noch kommen. Auch für sich bzw. ihren Verein möchten die Kicker etwas erreichen: Dass sich Kinder und Eltern mit ihm verbunden fühlen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- Bernhard Klaßing feiert am Sonntag, 30. Juli, seinen 70. Geburtstag. Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann gratuliert ihm dazu in einem Glückwunschschreiben und dankt ihm für sein ehrenamtliches kommunalpolitisches Engagement. Bernhard Klaßing war von 1969 bis zur kommunalen Neugliederung Gemeindevertreter in der früheren Gemeinde Amelsbüren.
  • Münster-Amelsbüren. Eine „kurzweilige Autorenlesung“ mit Hannes Demming war versprochen, das bekamen die  drei Dutzend Gäste im Fachwerk-Ambiente auch. Der langjährige Leiter der Niederdeutschen Bühne in Münster,   weit über die Grenzen Münsters bekannt als Sprecher, Autor, Sänger und Übersetzer westfälischer Mundart las am Mittwochabend in der alten Küsterei, jetzt Pfarrbibliothek St.…
  • Im gestern (20.10.2005) präsentierten Bädergutachten wird vorgeschlagen, das Bad in Amelsbüren als eines von mehreren Hallenbändern voraussichtlich in drei Jahren zu schließen. „Unser voller Einsatz als CDU Amelsbüren wird in den nächsten Wochen darin bestehen, auszuloten, ob eine Chance besteht, das Amelsbürener Bad zu erhalten. Allerdings wäre es trügerisch und…
  • Münster.- Helmut Böhnke aus Amelsbüren feiert am Dienstag, 17. April, seinen 80. Geburtstag. Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann gratuliert ihm dazu im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt. In seinem Glückwunschschreiben würdigt der OB der Stadt Münster das bürgerschaftliche Engagement des Jubilars. Helmut Böhnke war vor der kommunalen Neuordnung bis…
  • Münster.- Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann hat Werner Gottenbusch zum 90. Geburtstag (am 27. Juli) gratuliert. In seinem Glückwunschschreiben erinnerte er an die Tätigkeit des Jubilars  als Mitglied der Vertretung der ehemaligen Gemeinde Amelsbüren in der ersten Hälfte der 70er Jahre. Werner Gottenbusch war 43 Jahre lang - von 1936 bis…
Follow by Email
RSS