Nikolai-Bruderschaft stimmt Kooperations-Regeln zu

Teilen heißt kümmern!

Lange haben die beiden Bruderschaften beraten über die Regeln, die im Falle einer Zusammenführung der  Bruderschaften in Kraft treten, lang hatte vor kurzem die Achatius-Bruderschaft darüber diskutiert.

Am Sonntag nahm die Generalversammlung der Nikolai-Bruderschaft in der Gaststätte Sültemeyer die gefundenen Regeln ohne Gegenstimmen an. Auch 2010 werden die Nikolaibrüder ihr eigenes Schützenfest feiern, das beschlossen sie ebenfalls einstimmig. Die Zahl der Mitglieder ist gleichgeblieben: 20 Eintritten stehen acht Austritte und zwölf Streichungen gegenüber.
Der Bruderschaftsdieners Theodor Lange wurde wiedergewählt.  Karsten Markfort, 1. Scheffer
2007/08, verlas das Protokoll.
Nächster Akt vor dem Schützenfest 2009 ist der Tanz in dem Mai am Donnerstag, 30. April, ab 20 Uhr  an der Wolbecker Windmühle  39, 48178 Münster.

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/nikolai-bruderschaft/2009/gv&sort=asc&timed=true}