Neues Wohngebiet in Hiltrup: Meesenstiege-Milingheide

Münster. Rund 250 Wohneinheiten in unterschiedlich gestalteten Wohnhöfen und Quartieren sollen in Hiltrup zwischen Meesenstiege und Milingheide entstehen. Über den aktuellen Stand der Planungen informiert das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung am Dienstag, 10. März, im Sitzungssaal der Stadthalle Hiltrup, Westfalenstraße 197. Die Veranstaltung, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind, beginnt um 18. 30 Uhr.

Informationsveranstaltung zum Wohngebiet am Dienstag, 10. März, in der Stadthalle

Wer bereits vorab einen Blick auf die Pläne werfen möchte, kann die Unterlagen ab Montag, 2. März, im Kundenzentrum im Stadthaus 3 am Albersloher Weg 33, in der Bezirksverwaltung in Hiltrup an der Patronatsstraße 20 oder in Münsters Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/stadtplanung einsehen.

Das städtische Wohnungsunternehmen Wohn- und Stadtbau hatte im vergangenen Jahr einen städtebaulichen Wettbewerb für das Gebiet westlich der Meesenstiege ausgelobt. Die Wettbewerbsergebnisse sind inzwischen überarbeitet worden und sollen nun Grundlage für einen neuen Bebauungsplan sein. Vorgesehen ist, in dem neuen Wohngebiet Wohnformen für unterschiedliche Lebenssituationen anzubieten. Das vorhandene Einkaufszentrum soll nach Süden hin mit einem Mix aus Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnungen maßvoll erweitert werden.

Im Norden des Wohngebietes ist neben dem bereits vorhandenen Spielplatz eine Kindertagesstätte eingeplant und in der Mitte soll ein weiterer Spielplatz entstehen.

(Visited 85 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Mehr Erwerbstätige in Münster: Wachstumsraten vor den Zahlen von Bund und Land

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*