Interreg-Projekt kalkuliert Effekte der Eingliederung von Zuwanderern

Zuletzt aktualisiert 2. Juni 2015 (zuerst 27. Mai 2015).

Münster/Westfalen. Grünes Licht für die Arbeit an „SROI“ (Social Return On Investment) gaben die Vertreter von Kommunen und Bildungsträgern. Das neue binationale Interreg-Projekt untersucht die Effekte der Eingliederung von Zuwanderern. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 13.02.2007 mit.

Effekte der Eingliederung von Zuwanderern kalkulieren

Es setzt Instrumente ein, die Aufwand und gesellschaftlichen Nutzen von Integration in Euro und Cent umrechnen. Initiator war die Stadt Münster, Projektpartner sind die Gemeinde Belm aus Niedersachen sowie aus den Niederlanden die Gemeinde Almelo und der Bildungsträger ROC van Twente.

Die Zuwanderer vertritt Münsters Ausländerbeirats-Vorsitzender Spyros Marinos. Jochen Köhnke, Dezernent für Aussiedler, Flüchtlings- und Asylbewerberangelegenheiten, leitet das Projekt, Effekte der Eingliederung von Zuwanderern abzuschätzen.

Er hatte die Beteiligten (Bild) ins Stadthaus 2 nach Münster eingeladen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster.- Lohnt sich die Investition in die Integration von Zuwanderern auch finanziell? Dieser Frage gingen Fachleute aus Bildung und Beratung, Politik und Verwaltung in einem mehrtägigen Workshop in Münster nach. Sie kamen aus Twente, Münster und der Euregio, vor allem beteiligten sich aber auch Vertreter von Zuwanderern. Das teilt das…
  • Jochen Köhnke stellt auf Einladung des Bundesinnenministeriums in Berlin (am 19./20. Dezember) die Erfahrungen des binationalen Projektes "Zuwanderer integrieren" vor. Anlass ist eine Veranstaltung mit Integrations-Experten aus allen EU-Ländern. Der münstersche Dezernent für Aussiedler-, Flüchtlings- und Asylbewerberangelegenheiten wird effektive Strukturen zur erfolgreichen Integration an drei Kernbereichen erläutern: "Wissen und Transparenz",…
  • Münster. Einer der fünf Preise des Landeswettbewerbs "Integrationsidee 2009" geht nach Münster. Minister Armin Laschet zeichnete beim 3. Landesintegrationskongress in Solingen das Projekt "Salam Münster Mon Amour" der Gruppe atheater mit einer Prämie von 2500 Euro aus. Der Kongress stand unter dem Leitthema "Integration braucht Vorbilder". Münster präsentierte sich an…
  • Die Arbeit der "Kommission zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen" ist Thema eines Vortrags am Mittwoch, 21. September, um 17 Uhr im Vortragsraum des Gesundheitshauses an der Gasselstiege 13, Münster. Die städtische Behindertenbeauftragte Doris Rüter informiert über Aufgaben und Ziele der Kommission und ihrer Arbeitsgruppen und stellt Möglichkeiten…
  • Münster. "Grenzen überwinden - Zusammenarbeit erleben" war Thema einer Euregio-Veranstaltung in Gronau zum Abschluss des Interreg III-Förderprogramms. Die Gemeinschaftsinitiative hat europaweit grenzüberschreitende Kooperationen von Regionen unterstützt. Münster präsentierte in Gronau die Interreg-Projekte "Zuwanderer integrieren" und "SROI-Messmethodik". Die Stadt war vertreten durch (v.l.) Ratsherr Christoph Jahn, Stephan Nover als Geschäftsführer der…
Follow by Email
RSS