Neuer Wind und neue Leute für das Wolbecker Stadtteilmarketing

Münster-Wolbeck. Dank für das Geleistete bekamen die Aktiven des Wolbecker Stadtteilmarketings bei einer Versammlung etlicher größerer Vereine am Donnerstagabend in der Gaststätte Sültemeyer. 2006 hatten sie in einer solchen Versammlung den Auftrag bekommen, im Rahmen des Bürgerforums in der dann neu gegründeten Arbeitsgruppe „Wolbeck-Marketing“ vier Projekte zu verfolgen.

Das haben sie getan und erhielten Dank. Die bisherigen Mittel wurden fast punktgenau verbraucht, berichtete Willi Schriek.

Aber auch Rückenwind für „Phase 2“. Die Frage des AG-Leiters Josef Leifert, ob die Vereine für eine Fortsetzung seien, bekam ein klares Ja zur Antwort.

Einen Beitrag dazu leistete die Bilanz, bei der Leifert, Dr. Reinhard Sappok und Dr. Andreas Hasenkamp einige Beispiele für Nachfrage aus Wolbeck und darüber hinaus boten. Beziffern lasse sich der Nutzen allerdings nicht, so Leifert.

Die bisher in Angriff genommenen und teils ganz, teils fast abgeschlossenen Projekte umfassen

  • Projekt 1:  Logo und Slogan
  • Projekt 2:  Wolbeck-Führer und Rundgang  (den Wolbecker Spaziergang mit dem fertigen Faltblatt und den beschlossenen Schildern)
  • Projekt 3:  Rad-Touristen-Informations-System (Karten mit Radttouren-Beschreibungen samt Service-Hinweisen (mit Zielen wie Münster, Sendenhorst/Hoetmar, Rinkerode und Telgte/Handorf)
  • Projekt 4:  Internetauftritt, Wolbeck-Portal (Einbau eines Wolbeck-Teils besonders für Touristen in das privat von Hasenkamp betriebene Internet-Portal wolbeck-muenster.de)

Auch etliche neue Ideen wurden gesammelt. Ganz Neues wie ein Skulpturenpark oder ein Wolbeck-Fest wurden genannte, auch die Verbesserung des Geschafften, so eine breitere Werbung im Umlang und eine bessere Vernetzung im Blick auf das Internet. Schon jetzt kann jeder Verein oder Gruppierung kostenlos selbst Termine im Veranstaltungskalender für Wolbeck eingeben und bald soll es auch ein Vereinsverzeichnis geben, sagte Hasenkamp.

Nicht zuletzt sollen die Teilnehmer die Ideen des Abends in ihren Verein mitnehmen, dort diskutieren und dann signalisieren, woran sie Interesse haben und teilnehmen möchten. Die Aktiven konnten auch einige neue Namen von Interessenten für die Mitarbeit mit nach Hause nehmen.

{smoothgallery folder=images/stories/wolmar/200802-vv&sort=asc&timed=true}

Siehe auch:

AG Wolbeck-Marketing: Zwischenbilanz März 2007

 

 

(Visited 45 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*