Neuer verkehrsberuhigter Bereich in Münster-Hiltrup

Münster.- Um mehr Sicherheit für die Anwohnerinnen und Anwohner und vor allem für spielende Kinder zu gewährleisten, wird die Straße Zur Alten Feuerwache in Hiltrup als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Anfang April war die Straße entsprechend umgebaut worden. Die Stadt informiert die Anwohner in diesen Tagen mit Handzetteln über die neue Verkehrssituation in der so genannten "Spielstraße". Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 11.04.2007 mit.

Stadtplanungsamt und die Straßenverkehrsbehörde im Ordnungsamt erinnern bei dieser Gelegenheit an die Bedeutung des Verkehrszeichens für den verkehrsberuhigten Bereich: Das rechteckige blaue Schild mit spielendem Kind, Fußgänger, Auto und Haus gibt für Fahrzeuge Schrittgeschwindigkeit vor. Autos, Motorräder und Fahrräder dürfen Fußgänger nicht behindern. Wenn die Situation es erfordert, müssen sie anhalten.

Parkennur auf markierten Flächen

Parken ist nur auf den markierten, teilweise farbig gepflasterten Flächen erlaubt. Kinder dürfen in verkehrsberuhigten Bereichen auf der Straße spielen. Auch Fußgänger können die ganze Straßenbreite nutzen, wenn sie den Verkehr nicht behindern.

Bitte gib der Seite ein

Über Andreas Hasenkamp

Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Zeige alle Beiträge von Andreas Hasenkamp →