Neue Veranstaltungsreihe „Erneuerbare Energien in Wohngebäuden“

Neue Veranstaltungsreihe „Erneuerbare Energien in Wohngebäuden“
Rund um den umweltfreundlichen Wärmelieferanten Holzpellets dreht sich der Online-Vortrag der Koordinierungsstelle für Klima und Energie, den Ramona Leusch moderiert. Foto: Stadt Münster.

Teilen heißt kümmern!

Neue Veranstaltungsreihe „Erneuerbare Energien in Wohngebäuden“ / Auftakt am 5. Februar zu Pelletheizung
Münster (SMS). Klimaneutral bis 2030 – diesem ehrgeizigen Ziel hat sich die Stadt Münster verschrieben. Klimaschutz kann schon in den eigenen vier Wänden gut funktionieren. Die Koordinierungsstelle für Klima und Energie möchte dazu motivieren und gibt Eigentümerinnen und Eigentümern von Wohnraum in einer neuen Online-Veranstaltungsreihe zum Thema „Erneuerbare Energien“ praxisnahe Tipps. Der Auftakt dreht sich am Freitag, 5. Februar (17 Uhr) um Pelletheizungen und alles, was man dazu wissen muss.

Welche Technik steckt hinter diesem Wärmesystem? Für wen eignet sich der Einbau? Ist ein Umstieg förderfähig? Silke Krajewski informiert über diese umweltfreundliche Heizalternative und erläutert, in welchen Fällen die Anschaffung besonders sinnvoll ist. „Besonders dort, wo ohnehin ein alter Heizölkessel ausgetauscht werden soll, passt es oft schon räumlich sehr gut für den Einbau eines Pelletkessels“, weiß die Energieberaterin.

Auch zur Frage der Optik gibt es praktische Antworten: Hausbesitzer Christian Heiers führt mit Fotos durch sein Zuhause in Hiltrup, das mit dem gepressten Restholz geheizt wird. Via Bildschirm berichtet er von seinen Erfahrungen von der Anschaffung bis zur Wartung im Alltag. Jana Lange, Koordinierungsstelle für Klima und Energie, stellt Fördermodelle für den Heizungsaustausch vor. Für Fragen bleibt ausreichend Zeit. Bis zum April bietet die Koordinierungsstelle für Klima und Energie weitere Online-Vorträge an – Themen werden dann Photovoltaik, Wärmepumpe und Wasserstoff sein.

Info: Die Vortragsdauer beträgt rund eine Stunde. Um Anmeldung unter klimaschutz@stadt-muenster.de oder Tel. (02 51) 13 32-27 66 wird gebeten, anschließend wird der Link mitgeteilt. Fakten zu Münsters Klimaschutz unter www.klima.muenster.de. Die Homepage informiert zeitnah auch über Folgetermine der Veranstaltungsreihe.

shares