Neue Grundschule in Wolbeck: Vier Typen konfessioneller oder nicht-konfessioneller Ausrichtung zur Auswahl Eltern stimmen über Schulart ab

Zuletzt aktualisiert 11. Juli 2018 (zuerst 29. Juni 2018).

Münster (SMS) Im März war der offizielle Spatenstich, 2019/20 wird mit den ersten ABC-Schützen Leben in die neue Grundschule im Norden Wolbecks einziehen. Doch zuvor dürfen Eltern, deren Kind für den Besuch dieser zweizügigen städtischen Schule in Frage kommt, die Schulart bestimmen.

Vier Schularten stehen für den Neubau am Grenkuhlenweg 21 zur Auswahl: die katholische oder evangelische Bekenntnisschule, die Gemeinschaftsschule oder die Weltanschauungsschule. Abgestimmt wird per Brief. Stimmberechtigt sind Eltern, deren Kind zwischen dem 1. Oktober 2012 und 30. September 2013 geboren wurde, die im Einzugsbereich der Schule wohnen (nicht weiter als zwei Kilometer entfernt) und im amtlichen Abstimmungsverzeichnis eingetragen sind.

„Eltern haben gemeinsam pro Kind ein Votum“, erläutert Klaus Ehling, Leiter des Amtes für Schule und Weiterbildung. „Sie können hier direkt und unmittelbar ihr Mitbestimmungsrecht ausüben. Wir freuen uns über jede Stimme.“

Alle Stimmberechtigten erhalten in diesen Tagen einen Brief vom städtischen Amt für Schule und Weiterbildung mit Informationen zum Abstimmungsverfahren und den Unterlagen. Wer keine Post bekommt, aber zu dem beschriebenen Personenkreis zählt, kann sich auf Antrag in das Abstimmungsverzeichnis aufnehmen lassen. Es liegt vom 3. bis 5. Juli von 8 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr, in der Bezirksverwaltung Südost, Münsterstraße 7, aus. Das Elternvotum wird am 13. Juli ab 12 Uhr öffentlich in der Bezirksverwaltung ermittelt (www.stadt-muenster.de/schulamt).

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Nikolai-Grundschüler begeistert beim Mal-Wettbewerb zu HändenMünster-Wolbeck. Es sind zwar nur zwei Klassen und eine AG im Forum der Nikolai-Grundschule Wolbeck – aber die strahlen am Mittwochmorgen viel Begeisterung aus, kurz vor der Siegerehrung des Mal-Wettbewerbs. „Was machst du mit deinen Händen?“ „Was machst du mit deinen Händen?“ so lautete das Thema. Anlass gab der „Tag…
  • Münster. Augen auf bei der Berufswahl! Dieses Motto gilt für jede Schülergeneration. Dabei können Schulen den künftigen Berufstätigen Unterstützung bieten.  Das "Netzwerk Münster, Schule und Wirtschaft - ein Team macht Zukunft" hat unter Federführung des städtischen Amtes für Schule und Weiterbildung eine Reihe von Schulen ausgewählt, die in einen Wettbewerb…
  • Münster. Auch wenn die Anmeldetermine erst im Februar 2009 liegen, in Familien mit Grundschulkindern wird bereits jetzt überlegt, welche weiterführende Schule für das Kind in Frage kommt. Eine Entscheidung, die gut informiert, deutlich leichter fällt. Dazu trägt die aktuelle Ausgabe von "Münster bildet" bei. Darin präsentiert das städtische Amt für…
  • Münster.- Aktuelle Forschungsergebnisse unterstreichen: Mädchen und Jungen nähern sich neuen Medien nicht auf die gleiche Weise.  "Medienkompetenz - mehr Chancen für Mädchen" war ein Fachgespräch überschrieben, zu dem der Arbeitskreis "Mädchen in den neuen Medien" Experten aus Schule und Jugendhilfe eingeladen hatte. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt…
  • Münster.- Den Blick erweitern. Über den Tellerrand schauen. Sich Anregen für die eigene fachliche Arbeit holen. Ein Austausch zwischen russischen und deutschen Schulpsychologen bietet diese Chance. Unter neun gastgebenden deutschen Städten hatte auch Münster Schulpsychologinnen aus Moskau zum Arbeitsbesuch zu Gast. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster…
Zum Thema.:  Schätzung für Baukosten unterwegs / Begeisterung für Neubau der Antonius-Kapelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS