Nachhilfe-Unterricht darf keine Falle sein: Schutz der Kinder vor Scientology

In Nordhrein-Westfalen gibt es rund 1.000 private Nachhilfeinstitute. Davon werden bis zu zehn Einrichtungen von Scientologen betrieben. Hierzu gehören das ´Zentrum für individuelles und effektives Lernen´, die ´Applied Scholastics´ und ´Ziel Conzept´.

"Problematisch sind diese Nachhilfezentren deshalb, weil es hier in der Regel nicht bei normaler Lernhilfe bleibt. Zum einen werden sehr schnell Angebote für weitere Kurse unterbreitet, die die Kinder aber auch deren Eltern an die Philosophie von Scientology-Gründer Ron Hubbard heranführen sollen. Zum anderen werden während der eigentlichen Wissensvermittlung spezifische Lernmethoden von Scientology nahegebracht", kritisierte der CDU-Landtagsabgeordnete Marc Ratajczak.

Über Anbieter von privatem Nachhilfeunterricht gut informieren

Er forderte dazu auf, parteiübergreifend alle Anstrengung unternehmen, um Kinder und Jugendliche in der prägenden Phase ihrer Persönlichkeitsentwicklung vor den totalitären Einflüssen von Scientology zu schützen. Ratajczak: "Wir müssenLehrerinnen und Lehrer sowieErzieherinnen und Erzieher über die Aktivitäten von Scientology umfassend informieren. Wir müssen die Eltern so weit sensibilisieren und auch informieren, dass sie sich über die Anbieter von privatem Nachhilfeunterricht für ihre Kinder vorher gut informieren. Wir sind aber auch gehalten, die Kinder selbst aufzuklären und das Thema Scientology im Unterricht zu behandeln.

Lehrern bei Gestaltung des Unterrichts helfen

Dafür müssen den Lehrern entsprechende Hilfen für die Unterrichtsgestaltung mit an die Hand gegeben werden."Als weitere Möglichkeit bezeichnete Ratajczak ein in Bayern entwickeltes Verfahren: "Die im Bereich der schulischen Nachhilfe tätigen Einrichtungen und Personen können dort auf freiwilliger Basis eine Art Schutzerklärung abgeben. Sie bestätigen dadurch,dass sie nicht in Verbindung mit Scientology stehen und keine entsprechenden Lehrmethoden anbieten. Durch dieses ´Gütesiegel´wird das nötige Vertrauen gesetzt, damit Eltern ihre Kinder mit ruhigem Gewissen in ein privates Nachhilfeinstitut schicken können. Ziel muss es sein, einen für alle akzeptablen und finanzierbaren Weg zu finden, um fraktionsübergreifend den Schutz der Kinder zu gewährleisten."
 

Zum Thema.:  Schimmel mag es feucht

Tipp: Nachhilfe-Unterricht in Münster-Wolbeck

(Visited 57 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6507 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*