Musikhalle Münster: Provinzial unterstützt Kultur- und Kongresshalle

Münster. Ein neuer Impuls in der Diskussion um die Kultur- und Kongresshalle kommt von der Westfälischen Provinzial. Der Versicherer mit Sitz in Münster kündigt an, im Falle der Realisierung des Projektes eine Stiftung für die Kultur- und Kongresshalle zu gründen, die aus der bisherigen Kulturstiftung des Unternehmens hervorgehen soll.

Stiftung der Westfälischen Provinzial fördert Veranstaltungen

Unter der Devise Qualität und Vielfalt könnten die Erträge dieser Stiftung dann Jahr für Jahr für die Förderung von Veranstaltungen, insbesondere von Konzerten, verwendet werden.

Das Stiftungskapital von 2,5 Mio Euro würde die Provinzial aus den Mitteln ihrer Kulturstiftung zur Verfügung stellen. 2001 hatte das Unternehmen zur Unterstützung des damals geplanten Kulturforums Westfalen auf dem Hindenburgplatz – bestehend aus Musikhalle und Museum für Gegenwartskunst – einen Betrag von insgesamt 5 Mio Euro gestiftet. Die eine Hälfte dieser Gelder ist bereits Ende März in die neue "Provinzial Stiftung LWL-Landesmuseum" eingebracht worden. Der andere Teil soll bei Realisierung des Projektes ebenfalls über eine Stiftung der Kultur- und Kongresshalle zugute kommen. Die Erträge dieser Stiftung könnten dann direkt für die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen in der Kultur- und Kongresshalle verwendet werden..

Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann begrüßte das weitere Engagement aus den Reihen der Wirtschaft: "Die Musikhalle ist kein Luxustempel für einige Wenige, sondern eine wichtige Kulturstätte für alle Bürger und Bürgerinnen Münsters. Vor allem ist sie aber auch eine Investition in die Zukunft unserer Stadt. Ich freue mich, in der Westfälischen Provinzial einen Partner gefunden zu haben, der mit der geplanten Stiftungsgründung bereit ist, einen kontinuierlichen Beitrag für die Kultur- und Kongresshalle zu leisten."

Der Vorstandsvorsitzende der Westfälischen Provinzial Versicherung AG, Dr. Heiko Winkler, sieht in der Unterstützung der Kultur- und Kongresshalle eine weitere Stärkung des Wirtschaftsstandortes Münster: "Als führender westfälischer Versicherer möchte die Provinzial mit ihrer Stiftung einen verlässlichen Beitrag für die Profilierung Münsters und damit auch Westfalens als bedeutende Kulturregion leisten."

Auch Lisa Fiege als Vorsitzende des Stiftungsrates bewertete die Initiative als positiven Schub für die Umsetzung des Projektes: "Das Provinzial-Engagement untermauert das solide Fundament, das wir gemeinsam für die Kultur- und Kongresshalle geschaffen haben."

Dr. Winkler kündigte die zeitnahe Gründung der neuen Provinzial Stiftung Kultur- und Kongresshalle an, sobald die Realisierung des Projektes verbindlich feststeht.

Bitte gib der Seite ein