Musik, Kabarett und Zirkus auf den Kulturwiesen

RadioLukas mit Lukas Schlattmann aus Münster kommt zu den Kulturwiesen. Pressefoto
RadioLukas mit Lukas Schlattmann aus Münster am Kawai-Klavier. Pressefoto

Drittes „Kulturwiesen“-Wochenende: Mit RadioLukas, Thomas Philipzen und dem Zirkus Trumpf

Kulturwiesen/Alverskirchen. Vorhang auf und Manege frei zum dritten Wochenende auf den „Kulturwiesen“ – an der frischen Luft, mit Abstand und jeder Menge Entspannung. Ganz im Zeichen von Menschen, Tieren und Sensationen freuen sich die Veranstalter auf ein ganz besonderes Wochenende in Alverskirchen nahe Münster-Wolbeck.

„RadioLukas“ sendet von Kulturwiesen-Bühne

Am Freitagabend (4. September) wird „RadioLukas“ von der Bühne sein musikalisches Programm in die Welt senden. Mit drei Akten aus drei völlig unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen verzaubert „RadioLukas“ jede Bühne in einen neu interpretierten Raum für Musikgenuss. „RadioLukas“ bespielt alle Frequenzen durch seine eigenen Versionen, auch von bekannten und weniger bekannten Musik-Erfolgen, von Pop bis Rock und von Klassik bis Folk. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

Thomas Philipzen wieder beim „Wacken von Westfalen“

Kommt bald solo wieder zu den Kulturwiesen: Thomas Philipzen.
Thomas Philipzen von „Storno“ bei den Kulturwiesen bei ihrem zweiten Auftritt dort – und er kommt am 5.09.2020 wieder auf die Kulturwiese. Foto: Andreas Hasenkamp.

Am Samstagabend (5. September) trifft Thomas Philipzen nicht nur auf Menschen, sondern er wird mit Sicherheit auch wieder die heimischen Tiere des Hofes Schulze Wettendorf in Alverskirchen mit in seine Dialoge einbeziehen. Mit „Storno“ betitelte er die Kulturwiesen unlängst humorvoll als das „Wacken von Westfalen“, was sowohl bei Wettendorfern und Wolbeckern wirkungsvoll wahrgenommen wurde. Mit 300 Gästen ist der Abend bereits ausverkauft (Einlass 18, Beginn 19 Uhr).

Circus Trumpf kommt mit Akrobatik, Clownerie und Jonglage

Am Sonntag heißt es dann tatsächlich „Manege frei“. Der Original Circus Trumpf freut sich, im Rahmen der Kulturwiesen-Veranstaltung sein kleines, buntes Zirkus-Programm – bestehend aus Akrobatik, Clownerie und Jonglage – präsentieren zu dürfen. Bereits in der 10. Generation besteht der Circus Trumpf, zu dem zahlreiche Kinder, Erwachsene und ein kleiner Streichelzoo mit Ponys, Ziegen, Lamas und ein Esel gehören.

Aufgrund der schon lange andauernden Corona-Situation ist das Unternehmen bekanntlich in Everswinkel gestrandet und kann seine Veranstaltungstour seitdem nicht fortsetzen. Um möglichst vielen Familien die Chance auf ein zirzensisches Erlebnis zu ermöglichen, wird es zwei Vorstellungen geben. Am Vormittag (Einlass 11, Beginn 12 Uhr) und am Nachmittag (Einlass 15, Beginn 16 Uhr).

Bei freiem Eintritt für beide Vorstellungen bitten die Veranstalter um Spenden für die Zirkus-Familie.

Fürs leibliche Wohl wird wieder auf dem Gelände gesorgt, und das Mitbringen von Tieren ist wie bei jedem anderen Zirkusbesuch nicht erwünscht.

Da es keine Tages- oder Abendkasse geben darf, ist eine Online-Buchung bis zum Beginn des Einlasses möglich unter: www.kulturwiesen.de. Buchungen speziell für den Sonntag.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*