Münsters Standpunkte gegen Gewalt

Die Ausstellung "Münsters Standpunkte gegen Gewalt" – sie wird in regelmäßigen Abständen erweitert – ist jetzt um eine deutliche Stimme bereichert worden. Zum internationalen Frauentag am 8. März haben die Mitglieder der „Brücke“, das internationale Zentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität, Stellung bezogen. Mit unmissverständlichen Aussagen machen sie klar, was sie von Gewalt gegen Frauen halten. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 28.02.2006 mit.

Bis zum 18. März sind die Tafeln mit offenen, nachdenklichen, auch provozierenden Worten in der Stadtbücherei Münster ausgestellt. Die Präsentation mit Texten und Exponaten wird gemeinsam vom Arbeitskreis “Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ und dem städtischen Frauenbüro gezeigt. An einem Informationsstand liegen überdies hilfreiche Informationen zum Thema aus.

Prominenz nimmt Stellung: Jan Josef Liefers, B. Tillmann, R. Lettmann, H. Wimber

Auf inzwischen 17 Tafeln sind die Statements zum Thema Gewalt angewachsen. Schauspieler Jan Josef Liefers ist darunter wie auch Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann, Bischof Reinhard Lettmann, Polizeipräsident Hubert Wimber oder die A-Cappella-Formation "6-Zylinder".

Büchertisch 

Zur Ausstellung hat die Stadtbücherei einen Büchertisch mit Literatur zum Thema „Gewalt“ vorbereitet. Sachliteratur, Romane, aber auch Kinderbücher sind hier auf einen Blick zusammengestellt.

Bitte gib der Seite ein

Über Andreas Hasenkamp

Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Zeige alle Beiträge von Andreas Hasenkamp →