Münsters Rathaus als Riesenposter in Originalgröße

Münster.- Ein „Rathaus“ vor dem Rathaus: Münsters Wahrzeichen, der Rathausgiebel am Prinzipalmarkt, ist für Restaurierungsarbeiten hinter einer Plane verschwunden. Dennoch muss niemand auf den Anblick des gotischen Gebäudes aus dem 14.. Jahrhundert verzichten: Vor dem Baugerüst hängt ein 538 qm großes Riesenposter – ein Geschenk an die Stadt von der blowUP media und der Ströer Deutsche Städte Medien. Es zeigt den 31 Meter hohen Sandsteingiebel mit seinem filigranen Zierrat im Maßstab 1:1 in fotorealistischer Qualität. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 29.06.2006 mit.

Bürgermeisterin Karin Reismann bedankte sich bei den beiden in Münster ansässigen Unternehmen für die Initiative. „Das Unternehmen und unsere 25 Mitarbeiter in der Firmenzentrale in der Borkstraße identifizieren sich sehr stark mit dem Standort Münster. Deshalb leisten wir gerne diesen Beitrag zum Erhalt des historischen Stadtbildes während der Restaurierungsarbeiten“, so Werner Döker, Geschäftsführender Gesellschafter der blowUP media. Ute Geisler, Leiterin der Niederlassung Münster der Ströer-DSM, pflichtet bei: „Als langfristigem Partner der Stadt liegt uns das Wahrzeichen Rathaus besonders am Herzen.“

Wind, Wetter und andere Umwelteinflüsse haben auf dem Rathausgiebel ihre Spuren hinterlassen. Das Amt für Gebäudemanagement der Stadt lässt den Sandstein deshalb mit Heißdampf schonend reinigen. Anschließend werden schadhafte Stellen restauriert, einige Natursteine komplett ersetzt und die Fugen überarbeitet.

(Visited 33 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Prinzipalmarkt: Schönster Ort in Deutschland?
Über Andreas Hasenkamp 6471 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*