Münster: „Offene Tür“ in zwei Flüchtlingswohnheimen Einrichtungen Westfalenstraße und Mauritzheide werden bezogen

Münster (SMS) Zwei neue städtische Wohnheime in Holzrahmenbauweise können ab dem 24. Januar von Zuflucht suchenden Menschen bezogen werden: die Einrichtungen an der Westfalenstraße 240 und an der Mauritzheide 1. Tags zuvor stehen sie am Montag, 23. Januar, von 16 bis 17.45 Uhr zur Besichtigung offen. Anschließend folgen ab 18 Uhr Informationsveranstaltungen.

Infoveranstaltungen zu Flüchtlingswohnheimen am Montag, 23. Januar

Im Gebäude an der Westfalenstraße werden bis zu 50 allein reisende Männer leben. Die Einrichtung für Familien an der Mauritzheide ist eine Unterkunft für bis zu 100 Personen. Anwohner, ehrenamtlich Engagierte und sonst alle Interessierte sind zur Besichtigung eingeladen.

In Hiltrup schließt sich ab 18 Uhr die Infoveranstaltung in der Stadthalle, Westfalenstraße 490, an; dort wird Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt anwesend sein. Veranstaltungsort zur Mauritzheide ist die Piuskirche, Elbestraße 7; dort ist die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Marita Otte anwesend. Unter anderem werden die Betreuungskonzepte der Einrichtungen vorgestellt und es geht um die Frage, wie diese gut in die Nachbarschaft integriert werden können – auch dank ehrenamtlicher Unterstützung.

(Visited 29 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Noch Karten für ABBA-Christmas-Show in Münster-Hiltrup
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*