Münster Norden feiert Jubiläum

Teilen heißt kümmern!

Münster/Kinderhaus. Fast ein Jahr haben die Vorbereitungen für das Jubiläums-Festwochenende vom 19. bis 21. Juni in Kinderhaus gedauert. Jetzt ist alles perfekt, Münsters Norden lädt die ganze Stadt zur Feier des 25-jährigen Bestehens des Zentrums Kinderhaus ein – einer der größten Veranstaltungen, die es jemals in Kinderhaus gab.
Die Organisatoren Hans-Joachim Temme (Bezirksverwaltung Nord), Dieter Schmitz (Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, Wuddi), Berthold Ostlinning (Werbegemeinschaft Kinderhaus) und Raphael Jentsch (Agentur Übermorgen) können ein Programm für jeden Geschmack und jedes Alter vorweisen. Der Idenbrockplatz im Herzen von Kinderhaus bekommt eine große Bühne. Elegante Pavillon-Zelte und stimmungsvolle Beleuchtung verwandeln ihn ab Freitag für drei Tage zur Partymeile.
Zum Auftakt spielt am Freitag um 20 Uhr die "Alte Philharmonie Münster". Ursprünglich sollten die 45 Musiker bei einem Open-Air-Konzert auftreten. Wegen der unsicheren Wetterprognose wurde jetzt noch kurzfristig umdisponiert: Damit garantiert niemand im Regen sitzt, wird die Agora des Bürgerhauses zur Konzerthalle. Das ehemalige Studentenorchester spielt unter der Leitung von Thorsten Schmid-Kapfenburg (Städtische Bühnen) beliebte klassische Werke. Auf dem Programm stehen unter anderem die Ouvertüren zu Verdis Oper "Nabucco", zu Mendelssohn-Bartholdys "Hebriden" und Auszüge aus Weills "Kleiner Dreigroschenmusik" (Karten: WN-Ticket-Shop 9 Euro, Abendkasse 11 Euro; Stehplatzkarten an Abendkasse 5 Euro).

Keinerlei Eintrittskarten werden bei "Münsters Norden feiert" am Samstag und Sonntag benötigt. Der Samstag ist Familientag. Höhepunkt ist um 15 Uhr das Piraten-Konzert der Kindermusiker "Radau" aus Hamburg. Die Kindermusik-Freibeuter sind bekannt aus ihren lustigen KiKa-TV-Videos und von unzähligen Auftritten im gesamten Bundesgebiet. Die Jungs von "Radau" waren auch der große Publikumsmagnet beim jüngsten Kinder-Musikfestival in Münster.

Dazu kommt ein Rahmenprogramm mit: Kinder-Hüpfburg, "Jumping-Area" mit verschiedenen Trampolinen, Mini-Fußball-Cages, Button-Manufakturen, Kinder-Schminkaktionen, Sandbilder und Tastkästen. Familienfreundliche und engagierte Unternehmen und Einrichtungen aus Kinderhaus präsentieren sich in Pavillon-Zelten. Am Stand der Caritas kann sich die ganze Familie fotografieren lassen; die Fotos können dann zuhause im Internet aufgerufen und ausgedruckt werden. Auch Exotisches ist vertreten. Zum Beispiel lädt ein Reisebüro in eine Strandbar mit karibischem Flair ein.

Am Samstagabend heißt es "Ready to Rock". Undercover, Münsters Show- und Coverband, spielt ab 20 Uhr. Devise der konzerterprobten Formation um Frontfrau Nadine Schröder: "Echt gut feiern" bei solidem Rock à la Bon Jovi und Bryan Adams, Schlager- und Discohits und aktuellen Interpreten wie Robbie Williams und Kelly Clarkson.

Am Sonntag ist um 11 Uhr ökumenischer Gottesdienst vor der Markuskirche. Anschließend bedienen die Geschäftsleute des Zentrums Kinderhaus die Besucher an der "Idenbrocktafel". Auf der Speisekarte steht traditionelle westfälische Kost – Kartoffelsuppe, Schinkenschnittchen, Rosinenbrot. Um 14 Uhr beginnt am Sonntag der "Tag der Schulkultur". Schülerinnen und Schüler aus Kinderhauser Schulen zeigen ein Bühnenprogramm mit Musik und Tanz.

Schul-Arbeitsgemeinschaften stellen an Ständen ihre Arbeit vor, von "Erdbeermarmelade selber produzieren" bis "Mode selbst gemacht". – Das Jubiläumsprogramm im Internet: www.muenstersnordenfeiert.de