Münster: Aktualisierter Fahrradstadtplan jetzt mit neuen Routen

Münster.- Er ist ein echter Renner und inzwischen auch ein Klassiker, den Münsters Radlerinnen und Radler nicht mehr missen möchten. 15 000 Exemplare des Fahrradstadtplans der Stadt Münster sind in den vergangenen sechs Jahren über die Ladentheken gegangen. Als Gemeinschaftswerk des Amtes für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung und des Vermessungs- und Katasteramtes kommt jetzt die aktualisierte Neuauflage 2007 des Stadtplans für das Fahrrad auf den Markt.

Zusätzliche Routen und mehr Informationen im Fahrrad-Stadtplan für Münster

Die Nutzer des Stadtplans für Radfahrer in Münster dürfen sich über zusätzliche Routen und mehr Informationen zum alten Preis freuen. Der Fahrradstadtplan ist weiterhin für 3,50 Euro zu bekommen und zwar in der Münster-Information im Stadthaus 1, Heinrich-Brüning-Straße 9, im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33, und in einigen Buchhandlungen und beim ADFC.

Fahrrad-Touren-Informationen mit dem Bezugspunkt des historischen Stadtteils Wolbeck im Südosten Münsters hat das Wolbecker Stadtteilmarketing aufgelegt: In alle Himmelsrichtungen: Fahrrad-Touren in Münster und Münsterland(Preis: 1 Euro)

Zwei neue nationale Fernrouten und zwei weitere regionale Themenrouten

“Zwei neue nationale Fernrouten und zwei weitere regionale Themenrouten haben wir in den aktuellen Plan aufgenommen”, erläutert Benno Willmeroth von der städtischen Verkehrsplanung. Der Europa-Radweg R1 und die auch als Pilgerroute bekannte D7-Fernroute führen beide direkt durch Münsters Innenstadt. Bei den regionalen Fahrradrouten sind der Werse-Rad-Weg, der über Drensteinfurt bis Hamm und Rheda-Wiedenbrück führt, und die ergänzte Friedensroute hinzugekommen. Die Friedensroute ist inzwischen als Rundtour ausgeschildert: Wer von Osnabrück über Tecklenburg und Greven nach Münster fährt, kann über Telgte und Ostbevern zurückradeln.

Zum Thema.:  Aussichten für Biogasanlagen im Münsterland

Dank des vergleichsweise großen Maßstabs von 1:20 000 und der farbigen Gestaltung ist der Fahrradstadtplan ausgesprochen gut zu lesen. Dennoch ist er in der üblichen Größe eines Stadtplans sehr handlich. Alle beschilderten Routen sind in den Farben rot oder grün dargestellt. Insgesamt bildet der Fahrradstadtplan 245 Kilometer beschilderte Routen ab. Auch nicht beschilderte, aber für Radfahrer trotzdem interessante Wege und Straßen zeigt der Plan.

Fahrrad-Routen für Freizeit und Alltag

Die vielen, übersichtlichen Streckeninformationen helfen dem Alltagsradfahrer, sein Ziel möglichst direkt und sicher zu erreichen, während der Freizeitradler sein Augenmerk vor allem auf die landschaftlich reizvollen Routen richten kann. Hierzu gehören auch zwei nicht beschilderte Rundrouten mit unterschiedlicher Länge. Die 35 Kilometer lange stadtnahe Runde bindet Aasee und Kanal ein und bietet einige Abstecher zu beliebten Ausflugslokalen an. Die längere Rundtour von 74 Kilometern verbindet die Stadtteilzentren miteinander, streift Wald- und Vogelschutzgebiete, führt entlang der Werse und steuert das Rüschhaus der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff an.

Ausflugslokale und Sehenswürdigkeiten im Fahrradstadtplan

Mit einfachen Symbolen markiert der Fahrradstadtplan Ausflugslokale, Schwimmbäder, Sportstätten, Museen, Spielplätze, Aussichtstürme und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten.

(Visited 46 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6434 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*