Mit Ritterhelm auf die Reise: Kinder-Programm beim Ostdeutschen Weihnachtsmarkt im Drostenhof

Zuletzt aktualisiert 2. Dezember 2015 (zuerst 12. Dezember 2009).

Münster-Wolbeck. Wenn im Park des Drostenhofes ein Ordensritter mit Helm oder ein Mönch mit Kutte unterwegs sind, dann läuft wohl gerade wieder eine Aktion für Kinder im Westpreußischen Landesmuseum.

Es wird wieder lebendig im Museum, seit die Kulturreferentin für Westpreußen, Posenerland und Zentralpolen Magdalena Oxfort wieder Schüler als Assistenten hat gewinnen können: Sie lassen nun Bauwerke, Rüstungen und Gewänder lebendig werden, auch das Modell des 400 Fußballfelder großen Areals der Marienburg etwa 60 km südöstlich von Danzig. Bis hinunter zu der Kanonenkugel, die noch in einer Wand des Originals steckt. Seit drei Jahren ist Georgios Paroglou dabei, der inzwischen Kunstgeschichte studiert. Neu im Team von Oxfort sind Katharina Flatau, Franziska Meier, Marie Hüls, Christine Hyss, Julia Korn, „Ordensritter“ Wilko Beinlich, „Mönch“ Marius Knautz und Ruth Lewe.
Sie führten am Samstag, dem 12.12.2009 Kinder durch die Ausstellung, als im Museum wieder der Ostdeutsche Weihnachtsmarkt rief. Die Landsmannschaften der Pommern, Schlesier, Sudetendeutschen, Danziger und Glazer sowie der Bund der Vertriebenen hatten hier reich bestückte Stände aufgebaut, freute sich die Vorsitzende des BdV Münster, Roswitha Möller. Da gab es Geschriebenes wie Josef A. Koflers „Die falsche Rolle mit Deutschland“, Gebasteltes und Essbares wie Schmalzbrote. Schon etwas eng, aber sehr belebt ging es zu.
Mit etwas Gruseln in die Geschichte abtauchen können Kinder und Erwachsene von vier bis 99 am 31. Januar ab 15 Uhr, wenn bei „Nachts im Museum“ die Sicherungen herausgedreht werden, das Licht ausgeht und im Dunkel ein unglückliche Prinzession wartet, ein eingemauerter König und im Keller eine Hexe. Am nächsten Tag kommen dann Grundschüler und Kindergartenkinder.

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/wlm/2009/12-weihnachtsmarkt&sort=asc&timed=true}

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Die Kulturreferentin für Westpreußen, Magdalena Oxfort M. A., und das Westpreußische Landesmuseum laden gemeinsam zu einem Wochenende über Bernstein ein. Begleitend zur Bernstein-Ausstellung des Westpreußischen Landesmuseums und des Marienburger Schlossmuseums lädt die Kulturreferentin interessierte Gäste jeden Alters am Donnerstag, 11. Mai 2006 um 19 Uhr zu einem Dia-Vortrag von Dr.…
  • Positive Zeichen gab es schon länger im vielmonatigen Hin und Her um den Standort des Museums im Drostenhof zu Münster-Wolbeck. Nun scheint der Verbleib sicher, ergab eine Nachfrage der Westfälischen Nachrichten beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. "Es läuft auf Münster hinaus", wurde die Zeitung dort beschieden, wobei…
  • Münster beherbergt mehrere Museen, die sich mit dem Thema Geschichte in der einen oder anderen Art und Weise auseinandersetzen. Ob Pferdemuseum, Stadtgeschichte oder Geschichte Westpreußens oder des nationalsozialistischen Verbrecher-Regimes - Münsters Museen bieten Wissensdurstigen allerhand. Westpreußische Landesmuseum Zu den originellen Museen zählt auch das Westpreußische Landesmuseum im Stadtteil Wolbeck, dass…
  • Münster-Wolbeck, 20. September 2006 – Das Kulturreferat und seine Assistenten vom Kopernikus-Gymnasium Neubeckum veranstalten am 20. September im Westpreußischen Landesmuseum/Drostenhof zu Münster-Wolbeck speziell für seine jungen Gäste einen Rittertag. Bei einer Museumsführung wird den Kindern aus den Wolbecker Kinderstätten (Kindergärten und Grundschulen) die Lebensweise im Mittelalter vorgestellt (8 – 14…
  • Liste mit Büchern und sonstigen Veröffentlichungen zu Wolbeck
Follow by Email
RSS