Mit Charleston in die Karnevals-Session Erweiterte Show-Tanzgruppe „Stadtmädchen“ präsentiert

Münster-Angelmodde.  Rote Kleider mit Pailletten, Perlenketten, Stirnband und Netzstrümpfe: Bei der Show-Tanzgruppe „Stadtmädchen“ steht ab sofort Charleston auf dem Programm. Das Motto: „Die stürmischen Zwanziger“. 

Einen Haupttanz und eine Zugabe haben die Elf im Alter von 24 bis 35 Jahren einstudiert, die in der letzten Session, damals  noch sechs, erstmals bei der KG Die Provinzler auftraten. Inzwischen zeigten sie nicht nur bei deren Gala ihr Können vor größerem Publikum, sondern auch beim Hiltruper Frühlingsfest, beim Oldtimer-Fest vor dem Cineplex und beim Stadtteil-Fest Berg Fidel, also auch außerhalb der Karnevals-Session.

Die derzeit elf „Stadtmädchen“ sind: Nancy Rudloff, Nadja Rogge, Rüya Hahn, Anastasia Schwarz, Jasmina Lange, Anika Lofruthe, Verena Stephan, Kathrin Bröker, Nina Kröger, Nicole Gerzen und Katrin Heeren.Das Besondere an der Gruppe, erklärt Nina Kröger, sei, dass sie ihre Programm in gemeinsamer Arbeit entwickeln. Einen Trainer geber es nicht, jede trage etwas bei.Premiere für ihren Charleston ist wiederum bei den „Provinzlern“, für die einige von ihnen Aufnahmeanträge gestellt haben – die würden „gerne akzeptiert“, so Provinzler-Präsident Hein Götting beim gemeinsamen Pressetermin am Sonntag.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*