Mit bewegten Bildern Fachkräfte finden

Teilen heißt kümmern!

Stadtverwaltung Münster begegnet offenen Stellen in der Bauverwaltung mit Film über berufliche Perspektiven

Münster (SMS) Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, gehen die Stadt Münster und andere Kommunen unter dem Dach der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. (FGSV) auf neuen Wegen. Mit einem animierten Film führen sie vor Augen, wie vielseitig und attraktiv die Arbeit in der kommunalen Verwaltung als Bau- oder Verkehrsingenieur/in sein kann.

Mobilität, Verkehrsplanung und Straßenbau zählen zu den Aufgaben, die mit modernen Arbeitsbedingungen angegangen werden. „Personalwerbung ist auch beim Amt für Mobilität und Tiefbau ein wichtiges Thema, da noch Stelle unbesetzt sind. Vor Corona haben wir auf Personalmessen das persönliche Gespräch gesucht. Der Imagefilm bietet uns nun eine andere Möglichkeit, auf kommunale Bauverwaltungen aufmerksam zu machen“, so Amtsleiter Michael Grimm.

Die beiden Protagonisten im Film stehen für zwei Lebensentwürfe in Stadt und Land, für zwei Arbeitgeber und ein Ziel: Sichere und zukunftsorientierte Verkehrssysteme und urbane Mobilitätslösungen für alle. Daran arbeiten kommunale Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen im Bereich Tiefbau und Verkehrsplanung. Kommunen sind aber auch Auftraggeber. Sie planen Verkehrswege und kaufen Leistungen dafür ein. Dazu brauchen sie Fachkräfte. Der Imagefilm ist über die Seite des Tiefbauamtes unter www.stadt-muenster.de/tiefbauamt/wir-ueber-uns/offene-stellen zu sehen.