Mini-WM 2009 des VfL Wolbeck

Münster-Wolbeck/Fußball. Nach vielen spannenden Kurz-Begegnungen, gelegentlicher Feuchtigkeit und dementsprechend manchem Ausrutscher stand der Sieger der 24. Mini-WM 2009 des VfL Wolbeck fest. Wobei "WM" für "Wolbecker Meisterschaft" steht.

Das Sieger-Team des Vorjahres trug auch diesmal den MZ-Wanderpokal davon: Martin Eichholz übergab ihn erneut den Tartan-Boys.

Im Halbfinale ausgeschieden ist der "SC Lattenkracher". Sein  Torwart Bernd Korthals musste zweimal hinter sich greifen. Während das Finale tobt, zweifelt er an den Sieges-Chancen: Bei aller Erfahrung der Mannschaft sänken die Chancen gegen die jungen Leute. Mit seinen 56 Jahren sei er vermutlich der älteste Mini-WM-Teilnehmer. Am nächsten Sonntag will er jedoch wieder bei einem traditionellen Turnier antreten, dann in Albersloh.

Marcel Genius sollte eigentlich mitspielen, nun muss er wegen einer am Vorabend erlittenen Knie-Verletzung zugucken. Aber so gut es die Krücken erlauben, ist er mitten drin.

Damit Spaß und Fairness die Überhand behalten läuft neben den drei Schiedrichtern Alfred Tacken, Harry Böhm und Christian Mende auch Jens Scheithauer mit wachsamen Augen über den Rasen.
 Harry Böhm kann als dritten Sieger die Mannschaft "Schwittlinsky & Friends" notieren. Die waren im 9-Meter-Schießen unterlegen (siehe Fotos unten). Damit treten zum Finale der "FC Hollywood" und die schwarzen "Tartan-Boys". Die gewinnen dann 2:1 auch bei bestem Wetter.

Fotos von den letzten beiden Spielen samt 9-Meter-Schießen und Sieger-Freuden gibt es hier:

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/sport/vfl/2009/mini-wm&sort=asc&timed=true}

 

(Visited 59 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*