Mehr Trau-Termine in den Stadtteilen von Münster

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 2. Januar 2016 (zuerst 27. März 2009).

Münster/Trauungen. Das Standesamt Münster baut seinen Vor-Ort-Service für Hochzeits-Paare in den Stadtteilen weiter aus: Ab sofort können sich Brautpaare auch einen Freitagnachmittag für die standesamtliche Trauung in ihrem Stadtteil aussuchen.

Vor-Ort-Service jetzt auch am Freitagnachmittag

Bisher waren die „mobilen Außenstellen“ des Standesamtes in den Bezirksverwaltungen Hiltrup, Roxel und Wolbeck, im Heimathaus Handorf und im Heimatmuseum Kinderhaus nur dienstags und mittwochs vormittags zu buchen. Die ersten Freitagstermine werden am 15. Mai im Heimatmuseum Kinderhaus (Pfründnerhaus) angeboten. Ab Juni gilt dann folgender Plan: jeweils am ersten Freitag im Monat wird ab 14 Uhr in der Bezirksverwaltung in Hiltrup getraut, am zweiten Freitag im Heimatmuseum Kinderhaus (ab 13 Uhr), am dritten Freitag in der Bezirksverwaltung Roxel (ab 14 Uhr) und am vierten Freitag im Heimathaus Handorf (ab 13 Uhr).

Termine für Hochzeits-Paare

Trautermine am Dienstag und Mittwoch bietet das Standesamt natürlich auch weiterhin in den Stadtteilen an. „Wir wissen, dass viele Brautpaare gerne in ihrem direkten Umfeld heiraten möchten und natürlich ist der Freitag ein bevorzugter Tag für eine Hochzeitsfeier“, berichtet Standesamtsleiterin Monika Hochwald. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir die zusätzlichen Angebote in den Stadtteilen jetzt machen können.“ Den neuen Service gibt es allerdings nicht zum Nulltarif: Wer mit einem Freitagstermin in einem der Stadtteile liebäugelt, muss mit zusätzlichen Kosten von rund 100 Euro rechnen.

Ausführliche Informationen zu Trauungs-Terminen in Münster für Hochzeits-Paare gibt es unter Tel. 4 92-34 01 oder in Münsters Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/standesamt.