Mehdorn-Rücktritt: sollte SPD-Bundesverkehrsminister Tiefensee

Düsseldorf. "Der normale Bahnkunde tritt zurück, wenn der Zug einfährt. Herr Mehdorn tritt zurück, wenn der Zug abgefahren ist." Mit diesen Worten kommentiert der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Bernd Schulte den Rückzug des Chefs der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn.

Verkehrsexperte Schulte erinnert daran, dass Nordrhein-Westfalen in den vergangenen Jahren bei den Bahninvestitionen vergleichweise schlecht weggekommen sei. Dabei stehe gerade NRW als europäischer Bahnknotenpunkt vor gewaltigen Herausforderungen, sowohl im Güterverkehr als auch im Personenverkehr, so der CDU-Verkehrsexperte und nannte die Betuwe-Linie, den Eisernen Rhein oder den RRX. Einen Wunsch lässt Mehdorns Rücktritt bei Schulte dennoch offen: "Das Glück wäre vollkommen", sagt der CDU-Politiker, "wenn SPD-Bundesverkehrsminister Tiefensee jetzt auch noch seinen Hut nehmen würde."

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • "Münster gehört nicht aufs Abstellgleis", meint der Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg. Und das ist eine Warnung. Mit den am 14.11.2007 bekannt gewordenen Streichungsplänen der Bahn für zwei der drei IC-Direktverbindungen von Münster nach Berlin bestätigen sich nach Angaben des heimischen Landtagsabgeordneten Thomas Sternberg Befürchtungen, dass Münster demnächst nur noch mit den…
  • Münster. Ab Montag, 1. Dezember, sind in Münster viele Ampeln nachts wieder an. An allen Kreuzungen mit mehreren Fahrspuren für eine Fahrtrichtung und an so genannten Unfallhäufungsstellen im Stadtgebiet sind die Ampeln auf 24-Stunden-Betrieb geschaltet. Ziel ist es, die Unfallzahlen zu senken und vor allem schwere Unfälle mit Verletzten zu…
  • Münster (SMS) Im Vorfeld der Umgestaltung des Marktplatzes in Wolbeck muss das Tiefbauamt im Februar dort wie auch im Kreuzungsbereich Hiltruper Straße / Berler Kamp Bäume fällen und Rodungsarbeiten durchführen lassen. Wegen der Arbeiten kann es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen.
  • Die Anpassung der Schleusen des Dortmund-Ems-Kanals, die sechsstreifige Erweiterung der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Münster Süd und der Anschlussstelle Münster Nord sowie die vierstreifige Erweiterung der B 51 (Lütkenbecker Weg – L 843) sind in den „Investitionsrahmenplan für die Verkehrsinfrastruktur des Bundes für den Zeitraum 2006 bis 2010“ des Bundesverkehrsministeriums…
  • Fast 50 Teilnehmer besuchten am Samstag mit der Ortsunion Wolbeck den Flughafen Münster-Osnabrück (FMO), begleitet von Theo Mooren. Der Schriftführer und agile Mann für Öffentlichkeitsarbeit, mit einer Ratsherren-Kandidatur auf Münster-Ebene gescheitert, machte auch an dieser Stelle klar, dass er der Ortsunion den Rücken kehren wird. Er werde auch in Zukunft…
Follow by Email
RSS