„Masterplan Aasee“: Bilanz und Ausblick bei Diskussion im Mühlenhof

„Masterplan Aasee“: Bilanz und Ausblick bei Diskussion im Mühlenhof
Gäste einer Aktion mit Imkern im Mühlenhof in Münster mit Klaus Höse an der Zentrifuge.

Münster (SMS) Fünf Jahre „Masterplan Aasee“: Was hat sich verändert? Was funktioniert gut, wo gibt es noch Handlungsbedarf? Diese Fragen stehen im Zentrum einer Diskussionsveranstaltung am Freitag, 11. November, zu der die Stadt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger einlädt. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Gräftenhof im Mühlenhof am Aasee. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Zu Beginn wird ein kurzer Einblick in die Entstehungsgeschichte und die Inhalte des Masterplans gegeben. Das Nutzungskonzept für den Aasee und die angrenzenden Grünflächen erarbeitete die Stadt Münster 2011 mit großer Beteiligung der Bürgerschaft. Viele der für den „Masterplan Aasee“ entwickelten Ideen und Anregungen wurden umgesetzt und bewährten sich im Alltag. Dazu gehören zum Beispiel die neue Radwegeführung am Aasee und die barrierefreien Zugänge zum Aasee-Schiff „Solaaris“.

Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit wird auch die Anregungen und Hinweise, die beim Bürgerrundgang im September angesprochen wurden, in die Diskussion einbringen.
Der Aasee und die angrenzenden Grünflächen umfassen rund 90 Hektar. Das Gebiet ist Münsters größter und wichtigster stadtnaher Grün- und Erholungsraum und ein beliebtes Ausflugsziel.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Zum Leitbild für den Aasee in Münster heißt es auf der Homepage der Stadt Münster: "Der Aasee ist Münsters größtes und wichtigstes stadtnahes Erholungsgebiet. Ob zum Joggen, Spazieren gehen, Segeln, Ausspannen – um Freunde zu treffen oder Essen zu gehen – das 90 Hektar große Areal ist für die Münsteranerinnen…
  • Münster/Aasee. Joggen, Segeln, Tretboot fahren, Natur erleben, Entspannen, Spazierengehen, Picknicken, Leute treffen, Kunst genießen, Events besuchen - rund um den Aasee geht viel für Jung und Alt. Und nicht nur die Münsteranerinnen und Münsteraner nutzen die vielfältigen Angebote gern, auch für die Gäste der Stadt ist der Aasee ein beliebtes…
  • Münster (SMS) 160 654 Haushalte gab es Ende 2012 in Münster, davon waren 85 220 Single-Haushalte. Die Einpersonenhaushalte, die 53 Prozent ausmachten, waren in den 45 Stadtteilen unterschiedlich stark vertreten. Sie dominierten die Statistik in den Stadtteilen Bahnhof (78,9 Prozent), Überwasser (76,6 Prozent) und Dom (75,7 Prozent), während sie in…
  • Münster (SMS) Mit einer wachsenden Zahl an Einwohnerinnen und Einwohnern steigt auch die Anzahl der Haushalte in Münster. Die Statistikdienststelle im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung ermittelte, dass es am Ende des vergangenen Jahres 163 752 Haushalte in Münster gab. Das ist ein Plus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr…
  • Münster. Die Münsteranerinnen und Münsteraner lieben ihre Stadt. Sie schätzen die gemütliche, gepflegte und gastliche Atmosphäre. Für die Zukunft wünschen sie sich, dass es gelingt, neben diesen traditionellen Werten noch stärker als bisher Begriffe wie tolerant, weltoffen, lebendig und fortschrittlich im Münsterbild zu verankern. Dies geht aus der Münsterumfrage 2007…
Follow by Email
RSS