Martin Peitzmeier folgt Stefan Sudmann in Bezirksvertretung Münster-Südost

Weil Stefan Sudmann aus dem Bezirk Südost in die Innenstadt Münsters umgezogen ist, rückt als sein Nachfolger der Wolbecker Martin Peitzmeier für die CDU in die Bezirksvertretung nach.
Voraussichtlich wird Peitzmeier in der Sitzung am 14. Februar in sein Amt eingeführt. Der 46-Jährige wurde in Münsters Innenstadt geboren und wuchs in Coerde auf. An der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen absolvierte er die Ausbildung zum Diplom-Finanzwirt und Steuerinspektor. Dananch studierte Peitzmeier bis 1986 in Münster Betriebswirtschaftslehre. Der Diplom-Kaufmann arbeitete zunächst bei der Dresdner Bank in Dortmund und Münster. Ab 1989 leitete er die Revisionsabteilung des Erzbistums in Paderborn. Seit 1993 ist er von dort als Vorsitzender des Vereins katholischer Altenhilfeeinrichtungen abgeordnet. Sein Büro hat Peitzmeier in Hamm.
Seit 1993 wohnt der künftige Bezirksvertreter in Wolbeck. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Etwa drei Jahre lang wirkt er schon im Vorstand der Wolbecker CDU als Beisitzer mit.
Stefan Sudmann wirkte auch nach seinem Umzug nach Münster in der Bezirksvertretung mit. Zuletzt wirkte er in der Arbeitsgruppe Internet-Portal Wolbeck im Förderwettbewerb Stadtteilmarketing mit.

(Visited 42 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Leichter leben in Deutschland - auch in Wolbeck
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*