Lyrik, Satire und Musik mit Marianne Rogée und acht weiteren Künstlern

Münster.- Gemeinsam sind sie unschlagbar: Marianne Rogée und acht weitere Künstlerinnen und Künstler aus Münster und dem Münsterland treten am Freitag, 3. November, um 19.30 Uhr im Festsaal des Rathauses auf.

Sie spielen, singen und sprechen Lyrisches, Satirisches und Kriminalistisches. Der Auftritt erfolgt ohne Gage, mit dem Erlös unterstützen sie die Arbeit des Netzwerkes gegen häusliche Gewalt.

Die gebürtige Münsteranerin Rogée, bekannt unter anderem aus der "Lindenstraße", tritt in Klavierbegleitung mit Chansons der Zwanziger- und Dreißiger-Jahre auf. Ganz anderes Liedgut hat Prof. Holger Busse im Gepäck, der singende Leiter der Universitäts-Augenklinik Münster. Lisa Bistrick und Lilo Rademacher kommen mit Tucholsky-Gedichten aus ihrem Programm "Bubikopf im Männerklub".

Weiter im Programm: Wilfried Plein vom Charivari-Theater, das Krimiautoren-Duo Jürgen Kehrer und Petra Würth sowie Frantz Wittkamp mit eigenen Gedichten.

Karten im Vorverkauf (12 bzw. 10 Euro) gibt es im VHS-Infotreff, Aegidiimarkt 3, Tel. 4 92-43 21. Veranstalter ist der Arbeitskreis "Häusliche Gewalt" der Gesundheitskonferenz Münster.

(Visited 23 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Festakt mit normalen Bürgern
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*