Logisches Denken wichtiger als Informatik-Vorkenntnisse

Zum fünften Mal wurde in diesem Jahr der Informatik-Biber-Onlinewettbewerb durchgeführt. „Das Engagement von Schülerinnen, Schülern und Lehrern vieler Schulen in ganz Deutschland war auch in diesem Jahr wieder beeindruckend“, erklärt Dr. Wolfgang Pohl, Geschäftsführer der Initiative Bundesweit Informatiknachwuchs fördern (BWINF).

So auch am Gymnasium Wolbeck, wo 121 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen haben.
„Um zu analysieren, wer in sozialen Netzwerken wie Facebook für wen sichtbar ist und für wen nicht, bedarf es weniger Vorkenntnisse im Bereich Informatik als vielmehr einer gesunden Portion logischen und strukturellen Denkens“, unterstreicht Pohl. So standen beim Motivationswettbewerb Informatik-Biber auch keine komplexen Problemstellungen im Vordergrund, sondern unterhaltsame Aufgaben, die die Faszination mathematischen und informatischen Denkens vermitteln sollen. 18 spannende Fragen mussten die Wolbecker Schüler innerhalb von 40 Minuten lösen. „Unseren Schülerinnen und Schülern machten die Aufgaben großen Spaß,“ so Julia Aldehoff, betreuende Lehrerin am Gymnasium Wolbeck. „Als wir dann erfuhren, dass verschiedene Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 12 mit gutem Erfolg teilgenommen hatten, waren wir sehr froh. Schließlich haben wir das erste Mal bei dem Wettbewerb mitgemacht. Und natürlich sind wir schon gespannt auf das nächste Jahr.“

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*